06.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

6.6.2006: Chiphersteller Transmeta Corp. und AMD Inc. kooperieren für Geschäft in Emerging Markets

Der kalifornische Hersteller von energiesparenden Mikroprozessoren, Transmeta Corp., hat eine Kooperation mit dem Chipkonzern Advanced Micro Devices Inc. (AMD) vereinbart. Wie beide Unternehmen gemeinsam mitteilten, wird das Marktschwergewicht AMD Transmeta bei der Vermarktung einer speziellen Baureihe seiner "Efficeon(R)"-Prozessoren in den Emerging Markets unterstützen (Schwellenländer). Der sogenannte "AMD-Efficeon" Mikroprozessor sei von Transmeta eigens für den Einsatz in Kombination mit dem neuen Microsoft-Geschäftsmodell "Flex-Go" entwickelt worden, hieß es. Mit Hilfe dieses flexiblen Abrechnungsmodells und des besonders robusten AMD-Efficeon-Prozessors werde zudem das Projekt "50x15" von AMD vorangetrieben. Unter dem Label "50x15" versuche AMD ein globales Netzwerk aufzubauen, dessen Ziel es sei, 50 Prozent der Weltbevölkerung bis zum Jahr 2015 an das Internet anzuschließen. Der aktuelle Stand beim Netzzugang liege bei rund 15 Prozent der Menschen weltweit.

Billy Edwards, AMD Vorstandschef, sagte: "Der Efficeon-Prozessor wird Verbrauchern in schnell wachsenden Märkten den Zugang zu Computern öffnen, die für die Nutzung auf Pre-Paid-Basis mit Münzen oder speziellen Karten vorgerüstet sind. Das selbe Geschäftsmodell wurde für die massenhafte Verbreitung der Mobilfunktelefonie verwendet; wir glauben, dass wir es nutzen können, um die Ziele unserer Initiative 50x15 zu erreichen."

Lesen Sie auch unsere Meldung vom 22.5.2006: "Transmeta Corporation liefert Microsoft speziellen Prozessor für den Einsatz in Schwellenländern"

Transmeta Corp.: ISIN US89376R1095 / WKN 564775
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x