06.07.05

6.7.2005: Meldung: Reinecke + Pohl Sun Energy AG: spanische Tochtergesellschaft gegr?ndet

Gr?ndung der Tochtergesellschaft Natec Energy sl in Spanien

Hamburg/Madrid, 05.07.2005 - Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG, Hamburg, hat im Rahmen der Internationalisierungsstrategie des Unternehmens mehrere Projekte mit einer Gesamtleistung von 300 kWp in Spanien ver?u?ert. Das Investitionsvolumen dieser Projekte, welche in der N?he der spanischen Stadt Almera mit Solarmodulen des Herstellers First Solar errichtet werden, bel?uft sich auf ca. 1,1 Mio. Euro. Um diesen erfolgreichen Markteintritt in Spanien z?gig auszubauen, gr?ndet die Reinecke + Pohl Sun Energy AG gegenw?rtig mit einem spanischen Projektentwickler die Natec Energy sl in Madrid . Das Unternehmen, an dem die Reinecke + Pohl Sun Energy AG 95,1% der Gesellschaftsanteile h?lt, hat dar?ber hinaus bereits weitere Projekte akquiriert, mit deren Umsetzung zeitnah begonnen wird.

"Wir sind sehr erfreut dar?ber, dass Reinecke + Pohl Sun Energy AG die Module von First Solar für die Projekte zum strategischen Markteintritt in Spanien ausgew?hlt hat", erkl?rt Stephan Hansen, Gesch?ftsf?hrer der First Solar GmbH. "Der Spanische Markt hat ein ausgezeichnetes Potential für die Entwicklung gro?er Projekte und unsere Solarmodule sind auf Grund ihrer Leistungsmerkmale besonders gut für diese Anwendungen und w?rmere Klimazonen geeignet", f?gte Herr Hansen hinzu.

F?r die Reinecke + Pohl Sun Energy stellt der Eintritt in den spanischen Markt ein wesentliches Segment der geplanten Wachstumsstrategie dar. "Mit diesem Schritt treten wir nicht nur in einen ?u?erst lukrativen Markt ein, sondern wir sichern uns mehr Unabh?ngigkeit für die zuk?nftige Entwicklung unseres Unternehmens" so Martin Schulz-Colmant, Vorstandssprecher der Reinecke + Pohl Sun Energy AG.

Am 12. M?rz 2004 wurde in Spanien mit dem K?niglichen Dekret 436/2004 eine neue Einspeiseregelung für die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energie-Anlagen verabschiedet, die am 28. M?rz 2004 in Kraft trat. Entscheidende Neuerung im Vergleich zur Vergangenheit ist die gesetzliche Garantie der Einspeisetarife ?ber die gesamte Betriebszeit der Anlage. Dar?ber hinaus profitieren nunmehr auch Anlagen mit einer Kapazit?t bis 100 kWp von einer hohen Einspeiseverg?tung, die bislang nur für Anlagen bis 5 kWp gew?hrt wurde. Marktbeobachter sehen in dieser Neuregelung den entscheidenden Schritt für einen bevorstehenden Boom der Photovoltaik in Spanien.

?ber Reinecke + Pohl Sun Energy AG:
Die Reinecke & Pohl Sun Energy AG ist ein technologisch f?hrender Anbieter für die Realisierung von Photovoltaik-Gro?anlangen in Deutschland. Das Unternehmen, adressiert als herstellerunabh?ngiger Systemanbieter schl?sselfertige Solarkraftwerke exklusiv an Einzelinvestoren und institutionelle Investoren. Mit der Integration der Nastro Umwelttechnik GmbH in den Konzern verfestigt das Unternehmen seine Wachstumsstrategie sowie die Ausdehnung des Leistungsspektrums. Inklusive der Akquisition geht das Unternehmen davon aus, einen Umsatz von 46 Mio. EUR bei einem EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 3,7 Mio. EUR in 2005 zu erzielen. F?r das Gesch?ftsjahr 2006 wird ein Umsatz von 85 Mio. EUR und ein EBIT von 7,6 Mio. EUR erwartet.

Reinecke + Pohl Sun Energy AG
ISIN: DE0005250708
WKN: 525070
Geregelter Markt (B?rse D?sseldorf)
Xetra (fortlaufender Handel)

Kontakt:
Martin Schulz-Colmant
ABC-Stra?e 19
20354 Hamburg
Tel. 040/696528-120
Fax: 040 / 696528-58
e-mail: schulz-colmant@rpse.de
www.rpse.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x