06.07.06

6.7.2006: Spanischer Konzern errichtet ersten Windpark in Slowenien

Für eine Summe von 40,8 Millionen Euro will der spanische Baukonzern Acciona einen Windpark in Slowenien errichten. Wie das Unternehmen mitteilte, sei das Projekt das erste seiner Art in dem mittelosteuropäischen Land. Die Anlage solle im Einzugsbereich der Ortschaft Ilirska Bystrica entstehen und auf Kapazitäten von 28 Megawatt gebracht werden. Mit der Eröffnung des Windparks, der mit 33 Generatoren mit je 850 Kilowatt Leistung bestückt werde, sei ab Anfang des Jahres 2007 zu rechnen. Die Erteilung aller erforderlichen Baugenehmigungen könne schon in den nächsten Wochen erfolgen. Den Angaben zufolge rechne Acciona in den kommenden Jahren mit einer auch weiterhin kräftig wachsenden Nachfrage nach konventioneller und erneuerbarer Energie in Slowenien. Derzeit müsse das Land seinen Bedarf zu rund 20 Prozent mit Einfuhren aus dem Ausland decken. In Slowenien wolle Acciona nach eigenen Angaben mittelfristig noch mehrere Projekte in einer Größenordnung von 225 Megawatt und einem finanziellen Gegenwert von 250 Millionen Euro verwirklichen.

Acciona S.A.: ISIN ES0125220311 / WKN 865629
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x