06.08.03 Finanzdienstleister

6.8.2003: Mit Gewinn alt werden - Kooperation von GLS Gemeinschaftsbank eG und oeco capital

Die GLS Gemeinschaftsbank eG und die oeco capital Lebensversicherung AG wollen im Bereich der privaten und betrieblichen Altersvorsorge kooperieren. Nach Unternehmensangaben können Kunden und Mitarbeiter der GLS in Zukunft auch qualifizierte Verträge zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung abschließen. Die beiden Gesellschaften heben in ihrer gemeinsamen Pressemitteilung die gleichermaßen stark ausgeprägte Ausrichtung auf nachhaltiges und ethisches Investment hervor. Das mache sie zu natürlichen und gleichwertigen Partnern.

Die 1974 in Bochum gegründet GLS-Bank ist die erste ethisch-ökologische Bank in Europa. Seit der Übernahme der Geschäfte der Frankfurter Öko-Bank im Frühjahr 2003 betreuen ihre rund 130 Mitarbeiter bundesweit über 40.000 Kunden in den Filialen Bochum, Frankfurt, Freiburg, Hamburg und Stuttgart.

Die oeco capital mit Sitz in Hannover ist seit 1996 auf dem Markt. Sie gehört zur Concordia Versicherungsgruppe. Als erster deutscher Lebensversicherer setzt die Gesellschaft ausschließlich auf eine ökologische und umweltfreundliche Kapitalanlage. Ein Ökologischer Beirat, der mit externen Fachleuten aus dem Umweltbereich besetzt ist, hat eigene Umweltleitlinien als Basis für die Auswahl aller Investments entwickelt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x