06.09.04 Fonds / ETF

6.9.2004: Zwei Schweizer Pensionskassen wollen Stimmrechte aktiv wahrnehmen - Kooperation mit Ethos Services

Zwei Schweizer Pensionskassen wollen bei der Wahrnehmung von Stimmrechten mit der Beratungsgesellschaft Ethos Services zusammenarbeiten. Die Kooperation mit der "Caisse de prévoyance du personnel des établissements publics médicaux du Canton de Genève (CEH)" und der "Caisse de pension du Canton de Zurich" hat sich laut einer Meldung der Ratingagentur SIRI das Ziel gesetzt, Einfluss auf das Verhalten und die Praktiken der Unternehmen an denen die Partner beteiligt sind, zu nehmen. Dazu wolle die Initiative in den kommenden Monaten eine Kampagne starten, hieß es. Darin soll es unter anderem um folgende Themen gehen: individuelle Wahl der Unternehmensführung, Bedingungen für die Berücksichtigung von Anträgen bei Hauptversammlungen, Qualität der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Die Gesellschaft ethos services AG, Genf, wurde im Juni 2000 durch die Anlagestiftung ethos gegründet. Laut ethos beschäftigt sich das Tochterunternehmen mit Verwaltungs- und Beratungsdiensten für nachhaltige Investitionen und der Wahrnehmung der Aktionärsstimmrechte. Kunden von ethos services sind eigenen Angaben zufolge institutionelle und private Kunden schweizerischer und ausländischer Herkunft.


Link-Hinweis: Übersichtlicher Vergleich von Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds unter www.umweltinvestmentfonds.de.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x