06.09.05

6.9.2005: Meldung: REpower Systems AG: Offshore-Stiftung gegr?ndet

Vier REpower 5M für Offshore-Windpark Borkum West
Offshore-Stiftung zur F?rderung der Windenergie an deutscher Nord- und Ostseek?ste gegr?ndet

Hamburg, 06. September 2005.

Als einer von drei deutschen Herstellern beteiligt sich die REpower Systems AG an der neu gegr?ndeten "Stiftung Offshore- Windenergie". In einem Testfeld vor Borkum wird REpower voraussichtlich 2007 vier Anlagen vom Typ REpower 5M aufstellen und damit erstmals auch in deutschen Gew?ssern zu einem Offshore-Windpark beitragen, der insgesamt 12 Anlagen umfassen wird. Bundesumweltminister J?rgen Trittin ?berreicht der Stiftung heute im Rahmen einer Feierstunde in Berlin den F?rderbescheid zum Erwerb der Standortrechte für das Testfeld.

Die Stiftung wurde gegr?ndet, um die Interessen m?glichst vieler an der Offshore- Windenergieindustrie Beteiligten zu b?ndeln. Das Stiftungskuratorium setzt sich zusammen aus Herstellern wie REpower, Verb?nden und gro?en Energieversorgern, aber auch Institutionen wie das Bundesumweltministerium und die Vertreter der deutschen K?sten-Bundesl?nder. Der Prototyp der REpower 5M, einer insbesondere für den Offshore-Einsatz entwickelten 5-Megawatt-Anlage, l?uft seit Aufnahme des automatischen Betriebs im Februar zuverl?ssig mit bisher ?ber sechs Millionen Kilowattstunden erzeugter Leistung in Brunsb?ttel an der Elbe.

"Offshore liegt die Zukunft der Windenergie. Mit unserer 5M sind wir daf?r bestens ger?stet", erkl?rt der Vorstandsvorsitzende von REpower, Prof. Dr. Fritz Vahrenholt. "Wir engagieren uns auch deshalb in der Stiftung, weil wir dazu beitragen wollen und m?ssen, dass es in Deutschland mit der zukunftsf?higen Windenergieerzeugung auf See vorangeht. Wir d?rfen unsere Wettbewerbsf?higkeit nicht weiter durch langwierige Genehmigungsverfahren gef?hrden; daher ist der Erwerb der Standortrechte an dem bereits genehmigten Testfeld ein erster wichtiger Schritt."

Die Planungen sollen m?glichst schnell abgeschlossen werden, so dass bereits im n?chsten Jahr mit der Errichtung des Windparks begonnen werden kann. 2007 sollen die ersten Anlagen ans Netz gehen.

?ber REpower:
Die REpower Systems AG ist im Zukunftsmarkt Windenergie t?tig. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens geh?ren die Systementwicklung, die Lizenzierung, die Produktion und der Vertrieb von Windenergieanlagen; abgerundet wird das Angebot durch einen umfassenden After-Sales-Service. Durch die Pr?senz an den entscheidenden Stationen der Wertsch?pfungskette verf?gt REpower ?ber Gesamtkompetenz in der Windenergie. Mit ?ber 560 Mitarbeitern kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit knapp 1.300 Windenergieanlagen zur?ckgreifen. Die technologisch starken und qualitativ hochwertigen Anlagen werden im Entwicklungszentrum in Rendsb urg geplant und in den Werken in Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt. Das international expandierende Unte rnehmen ist mit Tochtergesellschaften und Joint Ventures u.a. in Frankreich, Griechenland, Gro?britannien, Italien, Portugal und Spanien sowie Australien vertreten.

Kontakt:
REpower Systems AG
Daniela Puttenat
Unternehmenskommunikation &
?ffentlichkeitsarbeit
Tel.:+49 – 40 – 53 93 07– 14
Fax.: +49 – 40 – 53 93 07– 37
E-mail: d.puttenat@repower.de

Thomas Schnorrenberg
Investor Relations
Tel.:+49 – 40 – 53 93 07– 23
Fax.: +49 – 40 – 53 93 07– 77
E-mail: t.schnorrenberg@repower.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x