Diese japanische Wasserstofftankstelle wurde mit Technologie von Linde ausgestattet. / Foto: Unternehmen

22.12.15 Fonds / ETF , Fonds des Monats

7 Prozent Monatsplus für den besten nachhaltigen Aktienfonds

Für die nachhaltigen Aktienfonds war der November ein guter Monat. Fast alle Fonds dieser Kategorie haben im November zugelegt. 94 der insgesamt 142 nachhaltigen Aktienfonds auf dem deutschen Markt steigerten ihren Wert im vergangenen Monat um mindestens drei Prozent. Die besten verzeichneten sogar über sieben Prozent Plus. Das zeigt unsere Fondsdatenbank ECOfondsreporter. 

An die Spitze setzte sich bis zum Monatsende der RobecoSAM Smart Materials Fund. Der Fonds von RobecoSAM aus Zürich hat im November 7,2 Prozent an Wert gewonnen. Er lag damit knapp vor dem Nordea 1 - Climate and Environment Equity und errang den Titel Fonds des Monats. Der 2004 aufgelegte RobecoSAM Smart Materials Fund verfügte zum Jahresende über ein Volumen von 260 Millionen Euro. Der Fonds lag Ende November auf Sicht von zwölf Monaten über 16 Prozent im Plus. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,5 Prozent. Die Gesamtkostenquote (Total expense ratio, TER) beträgt 2,1 Prozent. Anfallende Gewinne werden nicht an die Anleger ausgeschüttet, sondern thesauriert. Sie fließen also dem Fondsvermögen zu, das zuletzt zu über 97 Prozent in Aktien investiert war.

Der RobecoSAM Smart Materials Fund setzt auf Unternehmen, die sich durch einen effizienten und damit nachhaltigeren Einsatz von Rohstoffen und Materialien auszeichnen oder diesen ermöglichen. Zu den größten Beteiligungen des RobecoSAM Smart Materials Fund zählen daher zum Beispiel Industriegase-Hersteller wie Praxair aus den USA oder die deutsche Linde AG. Der Dax-Konzern aus München  hat verschiedene umweltverträglichere Produkte entwickelt. So dient das von Linde industriell hergestellte Kohlendioxid als emissionsfreies Reinigungsmittel und bietet das Unternehmen Technologie an, mit der man Wasserstoff als umweltschonenden Energieträger einsetzen kann, etwa für den Antrieb von Fahrzeugen. Daneben produziert Linde auch Gas für den Einsatz in der Medizin, etwa zur schonenden Betäubung im Rahmen der Kindermedizin.

Für den RobecoSAM Smart Materials Fund führt RobecoSAM das Nachhaltigkeitsresearch durch. Die Nachhaltigkeitsspezialistin ist für ihren Best-in-class-Ansatz bekannt, bei dem für jeder Branche die Unternehmen mit den besten Nachhaltigkeitsleistungen ermittelt werden (mehr über diesen Ansatz erfahren Sie  hier (Link entfernt)). Der RobecoSAM Smart Materials Fund schließt also keine Branche grundsätzlich aus. Nicht in Frage kommen für ein Investment lediglich Firmen, die Geschäfte mit Rüstungskomponenten oder gar mit geächteten Waffen wie Landminen und Streubomben machen.

Nordea 1 - Climate and Environment Equity auf Rang 2

Das Feld der Verfolger führt in der Monatsauswertung für den November der Nordea 1 - Climate and Environment Equity an. Der Fonds von Nordea Investment Funds S.A. aus Luxemburg, einer Tochter der schwedischen Nordea Bank, hat im November ebenfalls die Marke von sieben Prozent Wertzuwachs übersprungen. Auf Jahressicht liegt er mehr als 17 Prozent im Plus, bei 1,5 Prozent jährlicher Verwaltungsgebühr und einer Gesamtkostenquote (TER) von 1,9 Prozent. Auch bei ihm handelt es sich um einen thesaurierenden Fonds.

Der  Nordea 1 - Climate and Environment Equity hat seit dem Start in 2008 ein Volumen von 69 Millionen Euro aufgebaut. Tabu sind für diesen Fonds Aktien von Unternehmen, die im Bereich von atomaren, biologischen oder chemischen Waffen aktiv sind, die Bergbau betreiben oder mehr als 75 Prozent des Umsatzes mit Kohle erwirtschaften (mehr über die globale Divestment-Bewegung für den Ausstieg aus Kohlekonzernen erfahren Sie  hier). Auch Verstöße gegen Menschenrechte und Anti-Korruptionsstandards führen zum Ausschluss, wenn das Unternehmen auf Nachfrage durch das Nachhaltigkeitsresearch von Nordea keine überzeugenden Gegenmaßnahmen einleitet. Nordea veröffentlicht die  Liste mit Konzernen, die sie für das Unternehmen und seine Fonds als nicht investierbar einschätzt. Diese Liste enthält zum Beispiel Rolls-Royce und Boeing wegen der Verbindung zur Produktion von Atomwaffen und den indischen Kohlekonzern Coal India.

Die Nachhaltigkeitsexperten von Nordea prüfen zudem generell die Nachhaltigkeitsleistungen von Unternehmen, ehe sie deren Wertpapiere für das Investment freigeben. Zu den größten Beteiligungen des Nordea 1 - Climate and Environment Equity gehörten Ende November etwa Aktien von Plum Creek Timber aus den USA, deren Geschäftsfelder Immobilien und Holz-Produkte sind, und von Denso, einem japanischen Automobilzulieferer.

Die zehn besten nachhaltigen Aktienfonds im November
* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2014 belief sich das Volumen der 268 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 34,8 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x