07.10.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.10.2003: BWT AG bestätigt erwarteten Gewinnrückgang um mehr als 50 Prozent - Schwaches Halbleitergeschäft

Die österreichische Spezialistin für Wasseraufbereitung BWT AG hat ihre reduzierte Gewinnprognose bestätigt. Laut einem Bericht der Zeitung WirtschaftBlatt unter Berufung auf Reuters will sich das Unternehmen trotz der schlechten Ertragslage nicht von seinem defizitären Halbleitergeschäft trennen. Nach Angaben von Andreas Weissenbacher, Vorstandsvorsitzender der BWT AG, gegenüber Reuters wird der entsprechende Geschäftsbereich Aqua Systems Technologies (AST) im Jahr 2003 ein negatives Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von rund 7,5 Millionen Euro ausweisen.

Im Konzern rechne man bei BWT für 2003 mit einem Konzernumsatz von rund 400 (431,0) Millionen Euro, das Ergebnis werde voraussichtlich um mehr als 50 Prozent auf 7,5 Millionen Euro einbrechen, hieß es (Vorjahr: 15,17 Millionen). Dennoch soll es laut der Meldung für 2003 eine Dividende auf Vorjahresniveau geben (0,24 Euro je Aktie).

Auch der Geschäftsbereich Fuel Cell Membrane Technologies (FCMT), BWT stellt Membranen für Brennstoffzellen her, arbeitet nach Angaben des WirtschaftsBlatts noch nicht profitabel. Bei Umsätzen von 1,1 Millionen Euro habe FCMT einen Verlust vor Steuern und Zinsen von 1,9 Millionen Euro erwirtschaftet.

BWT: ISIN AT0000737705 / WKN 884042
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x