07.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.10.2004: Henkel entdeckt den Tauschhandel - Übernahme von operativen Geschäften soll Marktposition in USA stärken

Der Rückgriff auf alte Handelspraktiken kann in den USA Steuern sparen. Das machen sich die Henkel KGaA, Düsseldorf, und die kalifornische Clorox Company, Oakland, zu nutze. Laut Unternehmensangaben tauscht Henkel spätestens zum 1. Dezember 2004 seine Beteiligung an dem US-Unternehmen ein gegen dessen neu gegründete Tochter plus einem Barbetrag von rund 2,1 Milliarden Dollar. Es handele sich um einen steuerfreien Tausch im Sinne des Internal Revenue Code. Für seine Beteiligung von 28,8 Prozent (rund 61,4 Mio. Aktien) erhalten die Düsseldorfer demnach ein Portfolio an operativen Geschäften, etwa der Insektizid-Geschäfte Combat, Home Mat und Home Keeper. Ebenfalls enthalten ist eine 20-prozentige Beteiligung von Clorox an der Henkel Ibérica. Das Umsatzvolumen der operativen Geschäfte beträgt den Angaben zufolge insgesamt rund 160 Millionen Dollar, deren Gesamtwert rund 74 Millionen Dollar. Der Gesamtwert der Transaktion wird mit 2,839 Milliarden Dollar oder 46,25 Dollar je Clorox Aktie beziffert.

Laut Ulrich Lehner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Henkel KgaA, zielt die Vereinbarung darauf ab, weiteres Wachstum zu finanzieren und die Finanzkennzahlen des Unternehmens deutlich zu verbessern. Zusammen mit der Akquisition von Dial im März 2004 werde damit sein Geschäft mit Haushaltspflegemitteln in den USA gestärkt. Das übernommene Insektizid-Geschäft besitze dort und in Korea führende Marktpositionen und sei aufgrund der bekannten Marken und eines breiten Vertriebsnetzes hochprofitabel. Die Marken CombatÒ (Insektizid) und Soft ScrubÒ (Haushaltsreiniger), könnten das Dial-Geschäft ideal ergänzen.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, wird seine 100%-ige Tochtergesellschaft Henkel Corporation/USA bis Ende des Jahres alle Aktien der Sovereign Specialty Chemicals Inc. aus Chicago übernehmen. Das sei gestern mit dem Anbieter von Spezialklebstoffen, Dichtstoffen und Montageklebern vereinbart worden. Inklusive aller Schulden und Verbindlichkeiten betrage der Transaktionswert hier rund 575 Millionen Dollar.

Henkel KGaA: ISIN DE0006048432 / WKN 604843

Bildhinweis: Henkel-Chef Ulrich Lehner / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x