07.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.10.2004: Nordex steigert Auftragseingang um mehr als 50 Prozent

Die Norderstedter Nordex AG hat sich im Geschäftsjahr 2003/04 über 50 Prozent mehr Aufträge gesichert als im Vorjahr. Durch einen Großauftrag für 37 Turbinen aus Spanien sei der in Zeit vom 1.10.2003 bis 30.9.2004 akquirierte Auftragseingang auf rund 230 Millionen Euro gestiegen, berichtet der Windanlagenbauer. Im vorangegangenen Geschäftsjahr verbuchte das Unternehmen ein Auftragsvolumen von 148 Millionen Euro.

Der Auslandsanteil sei auf 65 Prozent gewachsen, heißt es weiter, im Vorjahr lag dieser Wert bei 33 Prozent. Insbesondere in den Wachstumsregionen im westeuropäischen Ausland habe Nordex damit seine zukünftige Position gesichert, während der Absatz der Branche in Deutschland rückläufig sei.

Der jüngst eingegangene Auftrag aus Spanien betreffe einen Windpark nahe der Kleinstadt Tortosa, etwa 200 Kilometer südlich von Barcelona, so Nordex. Dort sollten 37 Turbinen vom Typ N62 mit je 1,3 Megawatt Leistung aufgestellt werden. Das Auftragsvolumen betrage rund 36 Millionen Euro.

In der benachbarten Region Aragón hat die Nordex AG eigenen Angaben zufolge bereits einen größeren N62-Windpark mit rund 20 Megawatt Leistung in Betrieb. Zudem ist das Unternehmen durch seine 100prozentige Tochtergesellschaft Nordex Ibérica seit 1999 vor Ort in Barcelona aktiv. Nordex Ibérica ist für die Märkte Spanien, Portugal und Lateinamerika zuständig.

Nordex AG: ISIN DE0005873574 / WKN 587357

Bild: Nordex Windkraftanlagen vom Typ N62 in Karstaedt, Brandenburg
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x