07.10.05

7.10.2005: Meldung: P&T Technology AG: Einladung zur au?erordentlichen Hauptversammlung am 15. November 2005

P&T Technology AG
Hamburg
ISIN: DE0006852809

Wir laden unsere Aktion?re zu der am Dienstag, dem 15. November 2005, um 10:00 Uhr, im CCH Congress Center Hamburg, Saal 4, Am Dammtor, 20355 Hamburg, stattfindenden au?erordentlichen Hauptversammlung ein.

TAGESORDNUNG
1. Beschlussfassung ?ber die Erg?nzung des Unternehmensgegenstands und entsprechende ?nderung von ? 2 Absatz (1) (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Unternehmensgegenstand der Gesellschaft zu ?ndern und ? 2 Absatz (1) der Satzung wie folgt neu zu fassen:
„(1) Gegenstand des Unternehmens sind

a) der Erwerb, das Halten, die Verwaltung und die Ver?u?erung von Unternehmensbeteiligungen,
b) die Konzeption und der Vertrieb von Publikumsfonds, insbesondere aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien, der Kunst, der Immobilien, der Seeschifffahrt und des Private Equity, sowie diesbez?gliche T?tigkeiten nach ? 34 c Abs. 1 Nr. 1 b) GewO,
c) die Beratung von Unternehmen, insbesondere bei deren Gesch?ftsentwicklung, bei Kapitalma?nahmen, Erwerbs-, Ver?u?erungs- und Umstrukturierungsvorg?ngen und der Kapitalmarkterschlie?ung, soweit gesetzlich zul?ssig.
Die Gesellschaft betreibt keine Bankgesch?fte oder Finanzdienstleistungen im Sinne von ? 1 KWG.“

2. Beschlussfassung ?ber die ?nderung von ? 1 Absatz (1) (Firma, Sitz und Gesch?ftsjahr) der Satzung
Die bisher in ? 1 Absatz (1) der Satzung angegebene Firma der Gesellschaft lautet "P&T Technology AG". Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft schlagen aufgrund der gem?? TOP 1 vorgeschlagenen ?nderung des Unternehmensgegenstands der Gesellschaft vor, ? 1 Absatz (1) der Satzung wie folgt neu zu fassen:
"(1) Die Gesellschaft f?hrt die Firma:
EECH GROUP AG."

3. Beschlussfassung ?ber die ?nderung von ? 7 Absatz (2) lit. a) der Satzung (Vertretung der Gesellschaft)
Nach Ma?gabe des ? 7 Absatz (2) lit. a) der Satzung bedarf der Vorstand der Zustimmung des Aufsichtsrats bei dem Erwerb von Wind-, Solarenergie und anderen regenerativen / ?kologischen Projekten. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft schlagen aufgrund der gem?? TOP 1 vorgeschlagenen ?nderung des Unternehmensgegenstands der Gesellschaft vor, ? 7 Absatz (2) lit. a) der Satzung wie folgt neu zu fassen:
"a) Erwerb von und Verf?gung ?ber Beteiligungen an anderen Unternehmen, Betrieben oder Betriebsteilen.“


Teilnahme an der Hauptversammlung

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Aus?bung des Stimmrechts sind nach
? 14 der Satzung nur diejenigen Aktion?re berechtigt, die ihre Aktien bei der Gesellschaft, bei einem deutschen Notar, bei einer zur Entgegennahme der Aktien befugten Wertpapiersammelbank oder dem nachstehend aufgef?hrten Kreditinstitut bis sp?testens am siebten Tag vor der Hauptversammlung, d.h. am Dienstag, dem 8. November 2005, hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen:
Hamburger Sparkasse

Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgem??, wenn Aktien mit Zustimmung der genannten Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Banken bis zur Beendigung der Hauptversammlung gesperrt gehalten werden. Im Fall der Hinterlegung bei einem Notar oder bei einer Wertpapiersammelbank ist die von diesen auszustellende Bescheinigung sp?testens am n?chsten Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist, also am Mittwoch, dem 9. November 2005, bei der Gesellschaft, An der Alster 6, 20099 Hamburg einzureichen.


Stimmrechtsvertretung

Die Aktion?re, die nicht selbst an der Hauptversammlung teilnehmen wollen, k?nnen ihr Stimmrecht und ihre sonstigen Rechte unter entsprechender Vollmachtserteilung durch einen Bevollm?chtigten, auch durch ein Kreditinstitut oder eine Vereinigung von Aktion?ren, aus?ben lassen. Die Vollmacht muss in schriftlicher Form erteilt und der Gesellschaft vorgelegt werden.

Als besonderen Service bieten wir unseren Aktion?ren, die nicht pers?nlich an der Hauptversammlung teilnehmen, an, sich nach Ma?gabe ihrer Weisungen durch einen von unserer Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter in der Hauptversammlung vertreten zu lassen. Hierbei handelt es sich um Mitarbeiter der Gesellschaft, die aufgrund einer Bevollm?chtigung durch die Aktion?re gem?? den von diesen erteilten Weisungen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten abstimmen. Die Abstimmung durch einen von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter ist m?glich, wenn diesem neben einer schriftlichen Vollmacht auch schriftliche Weisungen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten erteilt wurden. Ohne diese Weisungen ist die Vollmacht ung?ltig. Soweit zu einzelnen Tagesordnungspunkten keine Weisung erteilt wird, muss sich der Stimmrechtsvertreter bei diesen Punkten der Stimme enthalten. Auf dem von den Banken oder der Gesellschaft auf Anforderung zugesandten Eintrittskartenformular ist die M?glichkeit zur Vollmachts- und Weisungserteilung vorgesehen. Zur Vollmachts- und Weisungserteilung kann ausschlie?lich dieses Formular verwendet werden. Schriftliche Vollmachten und Weisungen für gem?? obigen Voraussetzungen rechtzeitig hinterlegte Aktien m?ssen bis zum 14. November 2005, 24:00 Uhr bei der unten genannten Adresse der Gesellschaft im Original eingehen, um auf der Hauptversammlung ber?cksichtigt werden zu k?nnen.

Die Stimmkarten werden vor der Sitzung am Versammlungsort ausgeh?ndigt. Die Verwaltungsanschrift der Gesellschaft lautet:

P&T Technology AG, Vorstand Herr Michael Bode, An der Alster 6, 20099 Hamburg,
Telefax : 040 / 284 065 26, (E-Mail: info@pt-technology.de).

An die vorgenannte Adresse sind auch Antr?ge von Aktion?ren schriftlich, per Telefax oder per E-Mail innerhalb der gesetzlichen Fristen zu richten. Rechtzeitig gestellte Antr?ge werden den anderen Aktion?ren im Internet unter www.pt-technology.com unverz?glich zug?nglich gemacht.

Hamburg, im Oktober 2005

P&T Technology AG

Der Vorstand
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x