07.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.11.2006: Spanischer Zellulosehersteller will auf Bioalkohol umsteigen - 220.000 Tonnen Produktionskapazität bis 2008 angestrebt

Einkünfte von mehr als 500 Millionen Euro aus seinem Bioethanolgeschäft erwartet der börsennotierte spanische Zellulose- und Viskosehersteller Sniace SA. Wie das Unternehmen mit Sitz in Madrid berichtete, wurden man mit einem namentlich nicht genannten Abnehmer Lieferverträge mit einer Laufzeit von sieben Jahren abgeschlossen.
Durch die Kontrakte seien die noch im Bau befindlichen Fabrikationsstätten Torrelavega und Zamora mit geplanten Kapazitäten von 100.000 Tonnen beziehungsweise 120.000 Tonnen Bioethanol schon jetzt ausgelastet, so Sniace. Details zur Identität des Auftraggebers und dem finanziellen Volumen gab das Unternehmen nicht bekannt.

Mit der Inbetriebnahme der Anlage wird den Angaben zufolge für das Jahr 2008 gerechnet. Seine traditionellen Geschäftsfelder Zellulose- und Viskose will Sniace mehr und mehr aufgeben und sich in den kommenden Jahren verstärkt auf den Geschäftsbereich Bioenergie, insbesondere auf die Produktion von Bioethanol (aus Getreide oder Zucker), konzentrieren. Die Sparte soll bis 2010 einen Anteil von 50 bis 60 Prozent an den Gesamtumsätzen des Unternehmens erreichen.

Sniace S.A: ISIN ES0165380017 / WKN 853419
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x