07.01.03

7.1.2003: Meldung: REpower Systems AG: Installierte Gesamtleistung 2002

REpower hat im Gesamtjahr 2002 mit 222,5 installierten Megawatt eine Steigerung von rund 68 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2001 erzielt

Hamburg, 7. Januar 2003. Die REpower Systems AG (Neuer Markt, WKN 617 703), eines der führenden Unternehmen der Windenergiebranche, hat im vierten Quartal 2002 eine Gesamtnennleistung von 102,3 Megawatt gegenüber einer Gesamtnennleistung von 76,3 Megawatt im Vergleichszeitraum 2001 erreicht. Mit einer Nennleistung von insgesamt 222,5 Megawatt im Gesamtjahr 2002 hat REpower die erzielte Gesamtnennleistung des Vergleichszeitraums 2001 (132,8 Megawatt) um rund 68 Prozent übertroffen.

Im vierten Quartal wurden 71 Windenergieanlagen gegenüber 62 Anlagen im Vorjahreszeitraum 2001 installiert. Insgesamt wurden 156 Anlagen in 2002 gegenüber 125 Anlagen in 2001 errichtet. Der Anteil der Multi-Megawatt-Klasse an der Gesamtzahl der errichteten Anlagen beträgt dabei im Gesamtjahr 89 Prozent.

"Mit einer installierten Anzahl von 71 Anlagen im vierten Quartal 2002 konnten wir unsere zu den Neun-Monats-Ergebnissen getroffene Prognose von 65 bis 70 Anlagen für das letzte Quartal des Geschäftsjahres 2002 leicht übertreffen", kommentiert Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, die in Q4 installierte Nennleistung. "Mit einer Nennleistung von rund 223 Megawatt im Gesamtjahr 2002 werden wir unser zum Börsengang angestrebtes Wachstumsziel von über 50 Prozent (umgerechnet EUR 220 Millionen) bei der Gesamtleistung, wie bereits angekündigt, deutlich überschreiten können", so Vahrenholt weiter. "Insgesamt zeichnet sich klar ab, dass 2002 ein neues Rekordjahr für die deutsche Windindustrie bedeutet. Wir gehen von einer neu installierten Nennleistung von etwa 3.200 Megawatt in Deutschland aus", prognostiziert Vahrenholt für den Gesamtverlauf des Geschäftsjahr 2002.

REpower veröffentlicht die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2002 am 26. März 2003 im Rahmen einer Bilanzpresse- und Analystenkonferenz in Frankfurt.

Über REpower: Die REpower Systems AG ist im Zukunftsmarkt Windenergie tätig. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens gehören die Systementwicklung, die Lizenzierung, die Produktion und der Vertrieb von Windenergieanlagen; abgerundet wird das Angebot durch einen umfassenden After-Sales-Service. Zudem hält REpower eine Mehrheitsbeteiligung an der Projektierungs- und Betriebsgesellschaft für Windenergieanlagen, der Denker & Wulf AG. Durch die Präsenz an den entscheidenden Stationen der Wertschöpfungskette verfügt REpower über Gesamtkompetenz in der Windenergie. Mit knapp 400 Mitarbeitern kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 650 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die technologisch starken und qualitativ hochwertigen Anlagen werden im Entwicklungszentrum in Rendsburg geplant und in den Werken in Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt. Das international expandierende Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften u.a. in Griechenland, Frankreich, Spanien und Australien vertreten.

Kontakt: REpower Systems AG

Isabelle von Wrede / Investor Relations phone:+494053 93 0723 fax: +494053 93 0777 E-mail: i.wrede@repower.de

Manuela Scheferling / Public Relations phone:+494053 93 0717 fax: +494053 93 0737 E-mail: m.scheferling@repower.de

WKN: 617703; ISIN: DE0006177033; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x