07.12.05

7.12.2005: Meldung: Chiquita Brands International, Inc. schlie?t Verarbeitungsbetriebe

Lieferketten-Optimierungsplan soll Redundanzen eliminieren, Ausnutzung verbessern und Kosten reduzieren

Chiquita Brands International, Inc. gab heute bekannt, dass das Unternehmen bis zum Februar 2006 als Teil eines Planes zur Optimierung der Lieferkette Verarbeitungsbetriebe in Manteno, Ill., und Kansas City, Mo., schliessen wird. Dieser Plan wird - so die Erwartungen -Redundanzen in der Verarbeitungskapazit?t bei Frischobst im Mittleren Westen der USA eliminieren, die Werksausn?tzung verbessern und Kosten senken.

Diese Konsolidierungsbestrebung ist eine Komponente des zuvor bekannt gegebenen Integrationsplans Chiquitas, der darauf abzielt, innerhalb von drei Jahren nach dem Erwerb von Fresh Express j?hrliche Kostensynergien in H?he von 20 Million USD zu erzielen. Die Firma erwartet, dass diese Konsolidierung j?hrliche Kostenersparnisse von ca. 3 Millionen USD einbringt, die ab dem zweiten Quartal 2006 realisiert werden sollen.

"Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Rentabilit?t in dieser strategischen Wertsch?pfungs-Fr?chtekategorie, die unserer Ansicht nach für Chiquita ein bedeutendes, langfristiges Wachstumspotential beinhaltet", kommentierte der Vorsitzende und CEO Fernando Aguirre.

"In den letzten Monate haben wir unsere nationalen Betriebsteile für Frischobst sorgf?ltig analysiert. Hier verf?gen wir durch den Erwerb von Fresh Express nun ?ber drei Werke im Mittleren Westen; zwei im Gebiet Chicago und eins in Kansas City", sagte Aguirre. "Es ist nie leicht, eine Entscheidung zu f?llen, die den Verlust von Arbeitspl?tzen zur Folge hat. Dennoch hat unsere Analyse klar ergeben, dass die Schliessung zweier Unternehmensteile und die Produktionsverlagerung zu anderen die Werksausnutzung innerhalb unserer Lieferkette verbessern und die Betriebskosten senken w?rden, w?hrend wir weiter jene Frische, Qualit?t und Werte anbieten k?nnten, die unsere Kunden von uns verlangen."

Durch die Schliessung von Chiquitas Vorakquisitionswerkes in Manteno kommen auf das Unternehmen Kosten i. H. v. ca. 7 Millionen USD zu. Davon schlagen Sachkosten von etwa 5 Millionen USD im 4. Quartal 2005 sowie eine Belastung i.H. v. 2 Millionen USD, vor allem für nicht stornierbare Mietverpflichtungen, im ersten Quartal 2006 zu Buche. Die Schliessung des Vorakquisitions-Werkes Fresh Express in Kansas City wird zu einer Berichtigung des Goodwill in H?he von 4 Millionen USD durch Erwerbswert-Bilanzierung f?hren, die im vierten Quartal 2005 verbucht wird. Im Wesentlichen erfolgt die gesamte Berichtigung bargeldlos und bezieht sich auf die Ver?usserung von Verm?genswerten.

Die ca. 100 Mitarbeiter in den Firmenstandorten Kansas City und Manteno sind berechtigt, sich für offene Stellen in anderen Chiquita-Betrieben zu bewerben. Die durch diese Konsolidierung entlassenen Mitarbeiter haben ausserdem - - je nach Position und Dienstjahren - Anspruch auf ?bergangs- und Wiedereingliederungsdienste. Die Mitarbeiter erhalten mindestens noch 60 Tage nach dieser Bekanntgabe ihren Lohn für ihre normale Arbeitszeit.

Chiquita Brands International, Inc. (www.chiquita.com) ist ein f?hrender internationaler Vermarkter und Lieferant qualitativ hochwertiger, frischer landwirtschaftlicher Erzeugnisse mit Zusatznutzen, die unter der Hauptmarke Chiquita(R) sowie unter Fresh Express(R) und anderen verwandten Handelsmarken verkauft werden. Die Firma geh?rt zu den gr?ssten Bananenerzeugern weltweit und ist ein wichtiger Bananenlieferant in Europa und Nordamerika. Im Juni 2005 erwarb Chiquita Fresh Express, den US-amerikanischen Marktf?hrer bei Salaten mit Zusatznutzen, einer schnellwachsenden Lebensmittelkategorie für Lebensmitteleinzelh?ndler, Anbieter von Lebensmitteldiensten und Restaurants mit Schnell-Service.

Website: http://www.chiquita.com

Originaltext: Chiquita Brands International, Inc.

Pressekontakt:
Michael Mitchell von Chiquita Brands International, Inc.,
+1-513-784-8959 oder mmitchell@chiquita.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x