07.12.06

7.12.2006: Meldung: GE Energy: Neue 2.5xl-Windkraftanlage

Entwickelt für den europäischen Onshore-Markt: Neue 2.5xl-Anlage von GE Energy überzeugt durch gesteigerte Leistungsfähigkeit

Salzbergen, 7. Dezember 2006 - Angesichts begrenzter Baufläche und damit zunehmend eingeschränkter Projektierungsfläche für Windenergieanlagen (WEA) und Windparks in Europa ist es erforderlich, die Effizienz von Onshore-Anlagen weiter zu steigern.

Vor diesem Hintergrund wurde die neue GE 2.5xl von GE Energy entwickelt, und zwar eigens für den europäischen Markt. Die zukünftig in der deutschen Produktionsstätte von GE Energy in Salzbergen gefertigte Anlage verspricht u.a. einen höheren Energieertrag und gesteigerte Effizienz. Schlüsselmärkte der neuen WEA sieht GE vor allem in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Polen und Großbritannien.

Mit einem Rotordurchmesser von 100 Metern übertrifft die 2.5xl die aktuell von GE verfügbaren 2,5 MW-WEA um 12 Meter. Damit ist der neue Rotor derzeit einer der größten für Onshore-Anlagen. Im Vergleich zu den bisherigen WEA wurde der Leistungsfaktor der neuen Anlage um mehr als 5 Prozent gesteigert. Auch der jährliche Energieertrag soll um 12 Prozent höher sein. Darüber hinaus ist der Betrieb der GE 2.5xl auch an Schwachwindstandorten mit durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten von bis zu 8,5 m/s möglich.

Die erweiterte 2.5xl WEA gehört zur jüngsten Generation der Anlagenflotte von GE Energy. Seit 2004 ist der 2,5 MW-Prototyp in Wieringermeer, Holland, in Betrieb, wobei der ursprüngliche Rotor mit 88 Metern Durchmesser im August durch einen 100-Meter-Rotor ersetzt wurde. Zusätzlich implementierte man neue Anlagenfeatures.

"Als Betreiber und Eigner des Prototypen sind wir in der Lage, die WEA vor der Errichtung von zwei weiteren Pilotanlagen im Jahr 2007 und der für 2008 geplanten Markteinführung eingehend zu testen. Unser Ziel ist es, die GE 2.5xl gewissermaßen zum Multimegawatt-Zugpferd der Windenenergieindustrie zu machen. Vor diesem Hintergrund sehen wir uns mit dem Erfolg der 1,5 MW-Anlagen von GE in der Pflicht, unsere Technologien kontinuierlich zu verbessern, damit wir unseren Kunden eine langfristige Verfügbarkeit und gleichzeitig eine bessere Leistungsfähigkeit unserer Anlagen bieten können", meint Victor Abate, Vice President (Renewable Energy) bei GE Energy.

Die neue 2.5xl-Anlage von GE integriert einen Permanentmagnet-Generator für höhere Effizienz auch bei niedrigen Windgeschwindigkeiten. Im Vergleich zu bestehenden Technologien bietet der neue Vollumrichter der Anlage eine verbesserte Netzintegration: hierzu gehören neben Low Voltage Ride-Through - einer Technologie, die es der Anlage auch bei einem Spannungsabfall aufgrund von Netzfehlern ermöglicht, weiterhin Strom zu produzieren – auch eine verbesserte Anlagensteuerung und Blindstromregelung.

Das Forschungsprogramm für die GE 2.5xl begann vor mehr als zwei Jahren, unterstützt durch die "Center of Excellence" von GE Energy für WEA-Komponenten sowie -Systeme. Außerdem gelang es mit Hilfe des GE Global Research Center, ein fortschrittliches Steuerungssystem zu entwickeln, das die Ermüdungsbeanspruchungen von Anlagenkomponenten maßgeblich reduzieren soll. Die 2.5xl ergänzt die Reihe an Windenergieanlagen von GE Energy, zu der auch die 1,5 MW-Anlage gehört. Sie ist mit mehr als 5.000 errichteten Anlagen eine der am meisten verkauften WEA weltweit. Die Windenergieanlagen-Technologie von GE Energy ist Bestandteil von "ecomagination", einer konzernweiten Strategie, die sich mit Blick auf die dringlichsten Umwelt-Herausforderungen von GE Kunden auf die Entwicklung und Markteinführung von wegweisenden Technologien konzentriert.


Über GE Energy
GE Energy (www.ge.com/energy) ist einer der Weltmarktführer in den Bereichen Energieerzeugung und Technologien für die Energieverteilung. Im Jahr 2005 erzielte der in Atlanta, US-Bundesstaat Georgia, ansässige Geschäftsbereich von GE einen Umsatz von 16,5 Mrd. US-Dollar. GE Energy ist in allen Bereichen der Energieindustrie aktiv, darunter Kohle, Öl, Erdgas und Kernenergie sowie erneuerbare Energiequellen wie Wasser, Wind, Sonne, Biogas und anderen alternativen Energieträgern. Eine Vielzahl an Produkten von GE Energy sind "ecomagination"-zertifiziert. "ecomagination" ist eine weltweite Initiative von GE mit dem Ziel, wegweisende Technologien zur Marktreife zu führen, um den Kunden weltweit dabei zu helfen, den zunehmenden Herausforderungen zum Schutz der Umwelt gezielt zu begegnen. Mit Entwicklungs- und Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, China, Kanada und den USA gehört GE Energy zu den führenden Anbietern von Produkten im Windenergiebereich. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfassendes Serviceangebot, von Unterstützung bei der Projektentwicklung über Betrieb und Wartung bis hin zu Lösungen für die Netzintegration und zur kommerziellen Nutzung von Windenergieanlagen. Weltweit hat der Bereich Windenergie von GE Energy über 9.100 WEA mit einer Gesamtleistung von 8.600 MW entwickelt und/oder errichtet.

GE Energy
D-48499 Salzbergen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x