07.02.03

7.2.2003: Finanzdienstleistungsaufsicht entscheidet über Verkauf der Gerling Rückversicherungs-AG

Über den noch immer offenen Verkauf der Gerling-Konzern Globale Rückversicherungs-AG (GGR) an den Versicherungsexperten Achim Kann will in Kürze die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) entscheiden. Nachdem die Zeitung "Financial Times Deutschland" berichtet hatte, Gerling verhandele mit der in Bermuda sitzenden Castlewood Holding über die Übernahme von 80 Prozent der GGR äußerte sich ein Sprecher der Behörde gegenüber der Nachrichtenagentur vwd zu den Auswahlkriterien des BAFin. Der neue Anteilseigner solle die Gewähr dafür bieten, dass das Unternehmen künftig solide und umsichtig geführt werde, so der Sprecher.
In der Gerling Gruppe hoffe man weiterhin auf einen rückwirkenden Verkauf der GGR zum 1. Januar 2003, berichtet vwd. Der verlustreiche Rückversicherer habe sein aktives Geschäft inzwischen eingestellt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x