7.2.2007: Meldung: Global Resources AG eröffnet Standort in Frankreich

Mit Frankreich erschliesst GLOBAL RESOURCES nach Deutschland und den Niederlanden einen weiteren wachstumsstarken Markt. Das Unternehmen plant sehr schnell in Ballungszentren wie Paris Fuss zu fassen und dort sein Sammelsystem für Leerkartuschen aus Druckern zu etablieren.

Am 1. März 2007 wird GLOBAL RESOURCES einen neuen Betriebsstandort im elsässischen Hecken, ca. 100 Kilometer südlich von Strassburg, eröffnen und von dort aus den ostfranzösischen Markt bedienen. Mit dem Sammelsystem «busy bee box» für Schulen und Kindergärten plant das Unternehmen ein rasches Wachstum und in der zweiten Jahreshälfte aus dem Elsass heraus die Expansion in weitere Landsteile. GLOBAL RESOURCES greift in Hecken auf bereits bestehende Strukturen zurück und rechnet bereits vom Start an mit einem erheblichen Sammelvolumen. Vor allem in Ballungszentren mit einer grossen Bevölkerungsdichte wie Paris ist eine schnelle Etablierung der Sammelsysteme für Leerkartuschen aus Druckern geplant. Bereits in der Vergangenheit konnte GLOBAL RESOURCES wertvolle Erfahrungen mit französischen Sammelsystemen machen, da bereits enge geschäftliche Beziehungen zu Lieferanten aus Frankreich bestehen. Mit den bereits vorhandenen Sammelaktivitäten in Mittel- und Westeuropa wird nun auch in Frankreich das organische Wachstum der GLOBAL RESOURCES Gruppe weiter ausgebaut.

Über GLOBAL RESOURCES AG: Die GLOBAL RESOURCES AG ist ein Schweizer Unternehmen, das Sammelnetzwerke für leere Toner- und Inkjetkartuschen aus Kopierern, Faxgeräten und Druckern betreibt und sowohl als Dienstleister als auch als Zulieferer für die Kartuschenrecycling-Industrie weltweit tätig ist. Die Beschaffung dieses wichtigsten Produktions-Rohstoffs «Leergut» ist unabdingbar für die Kartuschenrecycling-Industrie und bestimmt prinzipiell die Produktionsleistung dieser Unternehmen.

Der Markt für Recyclingkartuschen und kompatible Verbrauchsmaterialien hat sich im Laufe der letzten Jahre sehr konkurrenzfähig zum Originalmarkt der Druckerhersteller entwickelt. Grund dafür ist nicht nur der deutlich günstigere Preis, sondern auch die überwiegend gleichwertigen Druckergebnisse. Diese Entwicklung führte zu einer enorm steigenden Nachfrage der Kartuschenrecycling-Industrie nach Leerkartuschen.

Leergut wird über Sammelsysteme beim Endanwender gesammelt oder über Sub-Sammelsysteme bezogen. Weiterhin hat GLOBAL RESOURCES ein spezielles flächendeckendes Sammelsystem für den Bereich der privaten Haushalte entwickelt. Zusätzlich werden mit Fundraising-Aktionen bei karitativen Institutionen leere Kartuschen gesammelt.

Bisher wandern über 70% leere Kartuschen pro Jahr auf den Restmüll und sind so für die Wiederverwertung unwiederbringlich verloren. Daher sind auch aus ökologischer Sicht die umweltschonende Rohstoffrückgewinnung und Rückführung von Produktionsmitteln in den Wiederaufbereitungskreislauf eminent wichtige Vorgänge und Aufgaben, um unsere Umwelt-Ressourcen zu schonen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

T. Neumann
Capital Communication AG
neumann@capital-communication.ag

Capital Communication
Rothenbaumchaussee 3
D-20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 430 913 02
Fax: +49 (0)40 430 913 05
www.capital-communication.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x