07.03.03

7.3.2003: Ad hoc: Centrotec AG: Vorläufige Zahlen 2002

Centrotec meldet vorläufige Zahlen 2002 (ungeprüft): Umsatz 98 Mio. EUR, Periodenüberschuss: 4,1 Mio. EUR

Die Centrotec Hochleistungskunststoffe AG meldet (ungeprüft) für das abgelaufene Geschäftsjahr 2002 einen Gesamtumsatz von 98 Mio. EUR, Vorjahr 74 Mio. EUR (+32%). Der Periodenüberschuss für das Gesamtjahr 2002 liegt bei 4,1 Mio. EUR, Vorjahr 5,2 Mio. EUR (-19%). Bei den Earnings per Share ergibt sich ein Wert von 0,76 vor Goodwill (Vorjahr 0,84) und 0,54 nach Goodwill (Vorjahr 0,72). Das operative Ergebnis (EBIT vor Goodwill) stieg um 12% auf 11,3 Mio. EUR (Vorjahr 10,2 Mio. EUR). Die EBIT-Marge vor Goodwill liegt damit bei 11,5% (Vorjahr 13,7%). Die Goodwillabschreibungen betragen 1,7 Mio. EUR (Vorjahr 0,8 Mio. EUR).

Im Rahmen der Abschlusserstellung ist entschieden worden, dass für das Berichtsjahr zusätzliche Rückstellungen für Restrukturierungen und Abwertungen für Absatzrisiken vorgenommen werden. Diese Effekte belaufen sich auf ca. 2 Mio. EUR. Schwerpunktmäßig betrifft dies das durch die Konjunktur beeinträchtigte Segment Engineering Plastics. Dadurch wird der im August 2002 prognostizierte EBIT vor Goodwill von 12,5 - 13,5 Mio. EUR nicht mehr erreicht. Alle anderen Bereiche von Centrotec wie die Kunststoff-Abgassysteme für Brennwertheizungen, die Advanced Composites oder die im Januar 2002 akquirierte Brink Climate Systems haben sich mit ihren innovative Umwelt- bzw. High Tech- Systemen als konjunkturresistent erwiesen. Im Geschäftsjahr 2002 wurden bei den Abgas- und Raumluftwärmerückgewinnungs-Systemen wieder neue Rekordsteigerungswerte bei Umsatz (plus ca. 50%) und Ergebnis vor Steuern (plus 45%) erreicht. Die Centrotec Gruppe ist in 2002 in beiden Bereichen zum europäischen Marktführer avanciert. Der vollständige und geprüfte Jahresabschluss 2002 wird am 20. März 2003 veröffentlicht.


WKN: 540750; ISIN: DE0005407506; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x