07.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.3.2006: Brennstoffzellenhersteller FuelCell Energy legt weiter rote Zahlen vor

Die US-amerikanische FuelCell Energy Inc. schreibt weiter rote Zahlen. Der Brennstoffzellenhersteller bemüht sich seit langem vergeblich, aus der Verlustzone zu kommen. Laut eigenen Angaben konnte das Unternehmen mit Sitz in Danbury, Conneticut, im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres allerdings den Nettoverlust verringern. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank er von 19,4 Millionen Dollar bzw. 40 Cents je Aktie auf nun 16,7 Millionen Dollar bzw. 34 Cents je Aktie. Die Erlöse verringerten sich im 1. Quartal von 7,55 auf 5,94 Millionen Dollar. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 hatte FuelCell Energy einen Nettoverlust von 74,3 Millionen Dollar bzw. 1,54 Dollar je Aktie gemeldet. 2004 hatte er mit 87,4 Millionen Dollar bzw. 1,83 Dollar je Aktie noch darüber gelegen.

An der NASDAQ kletterte die Aktie des Unternehmens gestern Abend um 1,78 Prozent auf 11,44 US-Dollar. Auf dem Frankfurter Parkett sank der Kurs bis 9:30 Uhr leicht auf 9,46 Euro. Von früheren Werten um die 50 Euro ist die FuelCell-Aktie seit rund fünf Jahren weit entfernt.

FuelCell Energy Inc.: ISIN US35952H1068 / WKN 884382

Bildhinweis: Brennstoffzelle auf der renewables 2004 in Bonn / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x