07.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.3.2006: Geothermie-Unternehmen will Millionen in mittelamerikanisches Projekt pumpen

Das kanadische Geothermie-Unternehmen Polaris Geothermal Inc. hat nach eigenen Angaben für sieben Millionen US-Dollar Schuldverschreibungen verkauft. Die Einnahmen sollen der Polaris Energy Nicaragua S.A. zukommen, die in dem mittelamerikanischen Land nahe Leon ein Geothermie-Projekt mit 66 Megawatt Leistung betreibt. Die Nachfrage für Erneuerbare Energie ist dort laut dem Unternehmen aufgrund der bestehenden Energieengpässe sehr groß. Die Mittel sollen in den Schuldenabbau und allgemeine Geschäftsausgabe fließen .

Die kanadische Muttergesellschaft der Polaris schreibt seit Jahren rote Zahlen. Im Mai letzten Jahres hatte die Geothermie-Tochter für das Geschäftsjahr 2004 einen Verlust in Höhe von 2,1 Millionen Dollar gemeldet. Im Jahr davor belief sich das Minus auf 1,2 Millionen Dollar.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x