07.04.04 Erneuerbare Energie

7.4.2004: GE Energy: 1,2 Milliarden US-Dollar Umsatz im Bereich Windenergie in 2003

Die amerikanische GE Energy hat 2003 im Bereich Windenergie Umsätze in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar erzielt. Das teilte das Tochterunternehmen des börsennotierten Elektronikkonzerns General Electric Corp. auf der Global Windpower Conference 2004 in Chicago mit. Der weltweite Umsatz sei damit im Vergleich zum Vorjahr um 150 Prozent gestiegen.

In den USA errichtete GE Energy laut der Meldung im vergangenen Jahr Windenergieanlagen (WEA) mit einer Gesamtleistung von 873 Megawatt (MW). Allein diese Neuaufträge bedeuteten einen Zuwachs von fast 110 Prozent im Vergleich zu der US-weit installierten Leistung, die die American Wind Energy Association für das Jahr 2002 meldete, so Ge Energy. Für das Jahr 2003 bedeute dies zugleich, dass mehr als die Hälfte der insgesamt in den USA errichteten Windenergieleistung von GE stamme.

In Europa und Asien wurden von GE Energy den Angaben zufolge im vergangenen Jahr Windenergie-Projekte mit einem Gesamtvolumen von 630 MW installiert. In den letzten 22 Monaten habe man die Zahl der Ingenieure im Windbereich verdoppelt, hieß es weiter; die Forschungs- und Entwicklungsressourcen seien zur Unterstützung des Windbereichs vervierfacht worden. Insgesamt habe man über 100 neue Windkraft-Technologieprojekte initiiert. Zusätzlich hat das Unternehmen eine bestehende Fertigungsstätte in Florida (USA) auf die Produktion von Rotorblättern umgestellt und die Eröffnung eines neuen Forschungszentrums (Global Research Center) in Europa angekündigt.

"Das Wachstum unseres Geschäftsbereiches innerhalb des Portfolios von GE Energy ist ein eindeutiger Beleg für das enorme Interesse an Windenergie, des weltweit am stärksten wachsenden Energieträgers", sagte Steve Zwolinski, Präsident des Geschäftsbereichs Windenergie von GE Energy.

Bildnachweis: Windkraftanlagen der GE Energy in der Nähe von Haselünne / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x