07.04.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.4.2005: Profitabel gewirtschaftet: Masterflex AG steigert Gewinn 2004 um ?ber 80 Prozent

Gute Zahlen hat der Hersteller von Spezialkunststoffen und Brennstoffzellen mit Sitz in Gelsenkirchen, Masterflex AG, für 2004 vorgelegt. Wie das im SDax der Deutschen B?rse AG notierte Unternehmen mitteilte, stieg der Konzernnettogewinn nach vorl?ufigen Zahlen um fast 86 Prozent auf 6,8 Millionen Euro nach: 3,7 Millionen im Vorjahr. Die Nettoumsatzrendite liege damit bei neun Prozent, so Masterflex. Das Ergebnis pro Aktie kletterte laut der Meldung auf 1,53 Euro, ein Plus von ?ber 80 Prozent (Vorjahreswert: 0,84 Euro). Die Erwartungen der Analysten seien damit deutlich ?bertroffen worden, hie? es.

Um fast 50 Prozent wuchs der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) des Gelsenkirchener Unternehmens. Masterflex verbuchte für 2004 ein EBIT von 11,4 Millionen Euro, 3,8 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Das EBIT liege somit ?ber der im August 2004 angehobenen Prognose von 42 bis 48 Prozent, stellte Masterflex fest. Die EBIT-Marge erh?hte sich den Angaben zufolge von 11,4 Prozent auf 15,0 Prozent. Der Konzernumsatz stieg um 13,2 Prozent auf 75,8 Millionen Euro, dies liege im Rahmen der Prognose, hie? es.
Auf der Aufsichtsratsitzung am 11. April 2005 will der Vorstand der Gesellschaft laut der Meldung eine Dividendenerh?hung vorschlagen.

Der vollst?ndige Gesch?ftsbericht soll auf der Bilanzpressekonferenz am 27. April 2005 vorgelegt werden.

ECOreporter.de hat den Kunststoffspezialisten Anfang M?rz ausf?hrlich vorgestellt und verschiedene Analysten zu den Aussichten der Gesellschaft befragt. Der Beitrag ist nur für Abonnenten zug?nglich: Kursr?ckgang bei Masterflex - Sollen Anleger jetzt kaufen oder abwarten?.

Masterflex AG: WKN 549 293 / ISIN DE0005492938

Bild: Brennstoffzellensystem der Masterflex AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x