07.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.4.2006: Dänischer Windturbinenhersteller eröffnet Rotorenfabrik in Spanien, Windparkbetreiber hat dort schon eingekauft

Eine neue Fertigungsstätte für Windgeneratoren hat der dänische Hersteller Vestas in Spanien eröffnet. Wie das Unternehmen mitteilte, seien rund 10 Millionen Euro in den neuen Produktionsstandort investiert worden. Den Angaben zufolge solle die im Einzugsbereich der nordspanischen Gemeinde Villadangos gelegene Anlage pro Jahr bis zu 300 Aggregate der neu entwickelten Modellreihe V-90 (2 MW) produzieren. Wie es weiter heiß, könne ein Rotor dieses Typs bei einer kalkulierten Lebensdauer von 20 Jahren rund 280.000 Megawattstunden Strom erzeugen und sei auch für den wirtschaftlichen Einsatz bei nur mittelstarken bis schwachen Windströmungen geeignet. Eine erste Tranche von 58 Rotoren habe man bereits zu einem nicht genannten Preis an den spanisch-italienischen Windparkbetreiber Eufer verkauft. Das Gemeinschaftsunternehmen der Stromkonzerne Union Fenosa und Enel (Italien) hatte vor wenigen Wochen angekündigt, in den kommenden Jahren zehn neue Windparks mit Kapazitäten von insgesamt 350 Megawatt in den Einzugsbereichen der südspanischen Großstädte Granada und Cordoba errichten zu wollen.

Welche Pläne Vestas mit der neuen Fertigungsstätte verfolgt hatten wir im ECOreporter.de-Beitrag vom 5. Februar ausgeführt.

Bildhinweis: Windturbine von Vestas / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x