07.05.03

7.5.2003: Klage von Fehring abgeschmettert - Happy End für Interseroh

Der Interseroh AG (WKN 620990 / ISIN DE0006209901) zufolge ist der Rechtsstreit mit der Fehring GmbH endgültig zu ihren Gunsten entschieden worden. Anfang 2002 hatte der Dienstleistungs- und Rohstoffkonzern die im Holzgeschäft tätige Fehring-Gruppe erworben. Im April machte Interseroh dann vom im Kaufvertrag fixierten Rücktrittsrecht Gebrauch, weil die Eigenkapitalausstattung von Fehring hinter den Zusicherungen deutlich zurück blieb. Daraufhin hatten die Bielefelder Interseroh auf Erfüllung des Kaufvertrages verklagt. Im März 2003 musste die Fehring Holzspäne GmbH & Co. KG Insolvenz anmelden. Interseroh wurde vorgeworfen, Fehring in die Insolvenz getrieben zu haben. Der nun erfolgte Schiedsspruch kam jedoch zu dem Ergebnis, dass die Kapitalsituation bei Fehring bereits Anfang 2002 schlecht war.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x