07.06.03

7.6.2003: Touareg kein Kleinlaster — Verbraucherschützer verklagen Volkswagen

Der Autokonzern Volkswagen AG (VW) muss sich mit einer Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen (vzbv) auseinandersetzen. Der vzbv wirft dem Wolfsburger Konzern laut einem Beitrag der Berliner TAZ irreführende Werbung vor. Demnach wirbt VW damit, dass sein Offroad-Modell Touareg die Abgasnorm Euro 3 erfülle. Das sei irreführend, denn die Verbraucher würden nicht darauf aufmerksam gemacht, dass es sich um eine Abgasnorm für Kleinlaster handele.

Die Werbung für das Spitzenmodell des Autobauers stelle den Wagen als Fahrzeug der luxoriösen Oberklasse dar, nicht aber als leichtes Nutzfahrzeug, argumentiert der vzbv. So wird der Touareg durch das Kraftfahrt-Bundesamt offiziell kategorisiert. Die Autohersteller BMW und Mercedes seien bereits für ähnliche Behauptungen in Bezug auf ihre "überdimensionierten Wald- und Wiesen-Bezwinger" abgemahnt worden, so die TAZ.

Schon wenn die Offroadmodelle weniger als 2,5 Tonnen wiegen würden und man die Rücksitze nicht umklappen könnte, dürften sie in Europa aufgrund der erheblichen Schadstoffemissionen überhaupt nicht zugelassen werden, erklärte Edda Müller vom Vorstand der vzbv. Das Kraftfahrt-Bundesamt solle diese "Gesetzeslücke" rasch abschaffen.

Die Aktien der drei deutschen Autobauer sind unter anderem im Dow Jones Sustainability Index enthalten.

Bayerische Motoren Werke AG (St): ISIN DE0005190003 / WKN 519000
DaimlerChrysler AG: ISIN DE0007100000 / WKN 710000
Volkswagen AG (St): ISIN DE0007664005 / WKN 766400
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x