07.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.6.2006: Kartellbehörde genehmigt russische Beteiligung an Plug Power Inc.

Die russische Investmentfirma Interros und der Nickelhersteller Norilsk Nickel dürfen sich an der US-Firma Plug Power Inc. beteiligen. Wie das Unternehmen mit Sitz in Latham, New York, mitteilte, hat die zuständige Kartellbehörde nach dem so genannten Hart-Scott-Rodino-Gesetz ihre Genehmigung erteilt. Auch das Komitee für ausländisches Investment in den USA (CFIUS) habe zugestimmt, hieß es weiter.

Damit machen die Behörden den Weg frei für ein Bar-Investment von 217 Millionen US-Dollar. Für die Beteiligung gründeten die beiden russischen Unternehmen das Joint Venture "Smart Hydrogen". Zusammen mit früheren Engagements wird Smart Hydrogen ungefähr 35 Prozent der Plug-Power-Aktien besitzen (siehe auch Ecoreporter.de-Bericht vom 18. April 2006). Norilsk Nickel verspricht sich von dem Investment einen Nachfrageschub für Palladium und Platin bei zunehmendem Erfolg der Brennstoffzellen-Technologie.

Die Transaktion muss noch von der Hauptversammlung von Plug Power Inc. abgesegnet werden. Diese findet am 28. Juni in New York statt und wird live im Internet übertragen.
Die Plug-Power-Aktie verlor heute morgen in Frankfurt 0,51 Prozent und notierte bei 3,90 Euro (9:05 Uhr).

Plug Power Inc.: ISIN US72919P1030 / WKN 928999
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x