07.07.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.7.2003: Verdacht auf Bilanzfälschung — Staatsanwälte ermitteln gegen Ahold

Der niederländische Handelskonzern Ahold N.V. hat am Morgen Besuch von Beamten der niederländischen Fiskal- und Wirtschaftskontrollbehörde FIOD-ECD erhalten. Nach Angaben der niederländischen Staatsanwaltschaft wird gegen das Unternehmen wegen des Verdachts auf Bilanzunregelmäßigkeiten ermittelt. Die Beamten hätten die Ahold-Büros nach Unterlagen über verschiedene Gemeinschaftsunternehmen des Konzerns in Skandinavien, Brasilien, Guatemala und Argentinien durchsucht, hieß es. Ermittelt werde auch gegen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche. Nach Angaben der Nachrichtenagentur vwd berichtete der Wirtschaftsprüfer, die Behörden würden Deloitte allerdings mehr als "möglichen Zeugen denn als Verdächtigen" sehen.

Ahold N.V: ISIN NL0000331817 / WKN 851287

Die Aktie des niederländischen Unternehmens ist in zahlreichen Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds enthalten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x