07.07.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.7.2005: Vestas errichtet Standbein in China

Der d?nische Windanlagenbauer Vestas Wind Systems A/S Vestas hat die Genehmigung erhalten, seine erste Fabrik in China zu errichten. Wie der weltweite Marktf?hrer meldet, will er eine Rotorblattfabrik im Wirtschafts- und Technologief?rdergebiet (TEDA) von Tianjin aufzubauen. Das TEDA liege im Zentrum eines gro?en, an die Bohai See grenzenden Gebietes, das im Osten der Asiatisch-Europ?ischen Transkontinentaleisenbahnstrecke liege und sei sozusagen das Portal zu den gro?en St?dten Peking und Tianjin. Bis jetzt h?tten sich bereits mehr als 3900 ausl?ndische Unternehmen im TEDA niedergelassen.

Weiter hie? es, der Betrieb der Fabrik mit voraussichtlich ca. 240 Besch?ftigten werde so schnell wie m?glich beginnen. Vestas rechne damit, die ersten 39-Meter-Rotorbl?tter für V80-2,0 MW-Windr?der w?hrend des ersten Halbjahres 2006 ausliefern zu k?nnen. Wenn die Fabrik ausgelastet sei, so das Unternehmen, k?nnten dort ungef?hr 600 Turbinenfl?gel pro Jahr produziert werden. Die Investition des Windanlagenbauers in diese neue Fabrik belaufe sich auf rund 25 Millionen Euro und sei im Investitionsplan aufgelistet, der im Jahresbericht 2004 enthalten sei.

Laut Vestas-Chef Ditlev Engel ist es Teil der Unternehmensstrategie, Fertigungskapazit?ten in der N?he neuer Absatzm?rkte zu errichten. Das Unternehmen hat mehr als 26.000 Windturbinen in mehr als 50 L?ndern weltweit installiert. Die Vestas Gruppe besch?ftigt 9.600 Menschen und unterh?lt Produktionsanlagen in D?nemark, Deutschland, Italien, Schottland, England, Spanien, Schweden, Norwegen, Indien und Australien.

Vestas Wind Systems A/S: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x