07.09.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

7.9.2005: Spanische Stromkonzerne k?mpfen um begehrte portugiesische Windpark-Lizenzen

An Windpark-Lizenzen im Umfang von bis zu 1500 Megawatt in Portugal ist der von einer ?bernahme bedrohte spanische Energiekonzern Endesa interessiert. Wie das b?rsennotierte Unternehmen mitteilte, bem?ht es sich gemeinsam mit dem Partner Energias de Portugal um entsprechende Baugenehmigungen. Hierf?r st?nden bis zu zwei Milliarden Euro an finanziellen Mitteln bereit. Wichtigster Konkurrent im Bieterkampf ist den Angaben zufolge ein B?ndnis der spanischen Unternehmen Iberdrola und Gamesa. Auch der portugiesische Erd?lkonzern Galp, der sich mit dem Baukonzern Mota Engil zusammengetan habe, sei an Windpark-Konzessionen interessiert. Wie es weiter hie?, will die portugiesische Regierung noch in diesem Jahr drei Lizenzen von 1000 Megawatt, 500 Megawatt und 200 Megawatt vergeben. Der Erwerb der letztgenannten Tranche solle jedoch kleineren Windprojektierern vorhebalten bleiben.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416016 / WKN 589858
Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Windpark der Endesa SA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x