Nachhaltige Aktien, Meldungen

7.9.2006: Frei lesbar: "Grünes Geld" zum Fünften: Anlegermesse IAM auch 2006 mit ThemenPark zum Nachhaltigen Investment

Nachhaltiges Investment hat sich zur festen Größe des Kapitalmarkts entwickelt: Allein das Volumen der in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Fonds beträgt bereits über 12 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Ende 2000 waren es erst 1,6 Milliarden Euro. Warum das Nachhaltige Investment so gefragt ist und welche Renditechancen es bietet, zeigt der ThemenPark Grünes Geld: Als Sonderschau zur IAM - Internationale Anlegermesse wird er vom 15. bis zum 17. September erneut in Düsseldorf zu sehen sein.

Grünes Geld soll den Markt in seiner Breite repräsentieren und den Anlegern den Einstieg in dieses Segment erleichtern. Als Nachhaltiges Investment werden Finanzprodukte bezeichnet, die die Vermögensbildung mit ökologischen, sozialen oder ethischen Aspekten verbinden. Eine Vielzahl entsprechender Angebote finden Interessenten im ThemenPark Grünes Geld. Veranstalter der regelmäßig stattfindenden Messe ist die Dortmunder ECOeffekt GmbH in Kooperation mit der IAM.

Zu den ausstellenden Unternehmen gehören Spezialbanken wie die GLS und die Umweltbank, Fondsgesellschaften wie Swisscanto aus der Schweiz und Versicherer wie die oeco capital AG. Hinzu kommen Verbände und weitere Marktakteure. Thematisch werden Investments in Erneuerbare Energien auch bei der mittlerweile fünften Auflage von Grünes Geld einen Schwerpunkt bilden.

Nahezu alle gängigen Finanzprodukte sind inzwischen auch in "grün" zu haben. Als Wegweiser durch das Marktsegment bietet der Veranstalter daher auch 2006 den "Check-Point" an: An diesem Stand erhalten Messebesucher kostenlos eine produkt-neutrale Beratung.

Sachliche Aufklärung steht auch bei der Ausstellung "Rendite plus X" im Vordergrund. Zusammen mit rund 20 öffentlichen Vorträgen und Diskussionen rundet sie den ThemenPark ab. Zu den Highlights zählt der Auftritt von Ignacio Campino, Leiter der Nachhaltigkeitsabteilung der Deutschen Telekom AG, der das Umwelt- und Sozialengagement des Weltkonzerns erläutern wird. Erstmals bei Grünes Geld dabei sind Exponate, die das Nachhaltige Investment buchstäblich begreifbar machen sollen, so ein Hybrid-Fahrzeug von Toyota.

Ein interessantes Rahmenprogramm erwartet die Besucher aber nicht nur im ThemenPark Grünes Geld, sondern auch auf dessen Trägermesse: "Die diesjährige IAM wird noch mehr Erlebnis- und Eventcharakter haben", verspricht Pressesprecherin Monika Kissing. Mit einer zentralen Aktionsbühne, weiteren Sonderaktionen und einer verbraucherorientierten Themenwahl wende sich die Messe 2006 verstärkt den Privatanlegern zu. "Deren Interessen kommen wir auch mit dem neuen Wochenendtermin und dem nun jährlichen Messeturnus entgegen", so Kissing.

Bereits zum dritten Mal Partnerveranstaltung der IAM, hat sich Grünes Geld als fester Bestandteil dieser Messe etabliert. Den bundesweit einzigen Branchentreff zum Nachhaltigen Investment gibt es seit 1999. Zunächst im Ruhrgebiet und in Berlin durchgeführt, ist er seit 2002 in Düsseldorf beheimat. Die Kooperation mit der dortigen Messegesellschaft will die ECOeffekt GmbH fortführen.

Geöffnet ist die IAM von Freitag, dem 15. September, bis Sonntag, dem 17. September 2006 (jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr). Der Eintrittspreis für die Messe inklusive ThemenPark beträgt 14 Euro. Schüler und Studenten bekommen das Tagesticket für 8 Euro. Alle Karten beinhalten die kostenlose Benutzung von Bus und Bahn innerhalb des Tarifverbundes Rhein-Ruhr.

Unter den Lesern unseres Newsletters verlosen wir 25 Freikarten für die Messe. Senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "ThemenPark Grünes Geld" an info@ecoreporter.de. Bitte die Anschrift nicht vergessen, damit das Ticket rechtzeitig bei Ihnen ankommt. Die Vergabe erfolgt nach dem Windhundverfahren. Viel Spaß in Düsseldorf!

Weitere Informationen zur Messe Grünes Geld finden Sie hier.

Bild: Logo der Messe Gründes Geld
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x