08.10.04 Erneuerbare Energie

8.10.2004: Reise soll Erneuerbare Energie-Unternehmen mit Multiplikatoren und Entscheidern aus USA zusammenführen

Firmenvertreter aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien, die Kontakte zu Geschäftspartnern in den USA suchen, können an einer von der Deutsch-Amerikanische Handelskammer und der dena GmbH veranstalteten Geschäftsreise mit Kontaktbörse nach Übersee teilnehmen. Sie soll vom 15. bis 21. November stattfinden und nach Austin in Texas führen. Darauf wies Dirk Meissner von der Düsseldorfer win Wagniskapital für Innovationen NRW GmbH im Gespräch mit ECOreporter.de hin. die Teilnehmer müssten lediglich die Kosten für den Flug übernehmen.

Einer Pressemeldung der dena zufolge sollen Kontakte mit Gesprächspartnern des vom Teilnehmer gewünschten Profils von der AHK hergestellt werden. Wie es weiter heißt, können im Rahmen der Kontaktbörse "qualifizierte Diskussionen mit Multiplikatoren und Entscheidern" aus dem Zielmarkt geführt werden. Mit der anschließenden gemeinsamen Präsentation wollen die Veranstalter einen wirksamen Rahmen schaffen, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen in diesem Kreis zu präsentieren.

Vor allem der Windmarkt in den Vereinigten Staaten biete enormes Wachstumspotential. So besitzt der Meldung zufolge der Bundesstaat North Dakota mit 1,21 Mrd. kWh das höchste Windenergiepotential. Es folge Texas, der Bundesstaat mit dem höchsten Energiebedarf, mit 1,19 Mrd. kWh. Die texanische Regierung wolle dieses Potential nun nutzen und fördern. Sie bediene sich dabei nicht nur Instrumenten wie Steuervergünstigungen und direkter finanzieller Beihilfen. Sie schreibe zudem mit dem „Renewables Portfolio Standard (RPS)“ gesetzlich vor, dass die Kapazität an Strom aus Windkraft bis zum Jahre 2009 auf 2000 MW auszuweiten ist. Dieses entspreche etwa 3 Prozent des texanischen Gesamtbedarfs an Strom.

Interessenten an dem Thema oder der Reise können sich wenden an:
Herrn Kristian Wolf, AHK Atlanta – kwolf@gaccsouth.com, +1-404-586-6813.
Als weiterer Ansprechpartner wird genannt:
Herrn Martin Boltz, dena GmbH – boltz@dena.de, 030-726165686.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x