08.11.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.11.2005: RWE will Tochter Harpen aufspalten und verkaufen

Die Essener RWE AG wird ihre Tochter Harpen AG aufspalten und zum Teil verkaufen. Wie Harpen mitteilte, wurden die Mitglieder des Aufsichtsrats des Dortmunder Unternehmens am Montag im Rahmen einer au?erordentlichen Sitzung ?ber die Pl?ne von RWE zur weiteren Zukunft von Harpen informiert. Die regenerative Energieerzeugung soll den Angaben zufolge k?nftig bei RWE Power integriert werden. Das dezentrale Energiegesch?ft solle auf RWE Energy ?bergehen. Technisch solle die Integration dieser Unternehmensteile in RWE Power beziehungsweise RWE Energy im Wege der Abspaltung erfolgen.

Nach der Abspaltung werde Harpen dann ein auf das Immobiliengesch?ft fokussiertes Unternehmen sein, hie? es. Da Immobilien nicht zum Kerngesch?ft des RWE-Konzerns geh?rten, strebe RWE eine Ver?u?erung von Harpen an.

Die Harpen AG ist aktuell mit rund 690 Mitarbeitern operativ in den Bereichen Regenerative Energieerzeugung, Dezentrale Energieerzeugung sowie Immobilien t?tig. Nach der Eintragung des Squeeze-Out-Beschlusses ins Handelsregister geh?rt das Unternehmenvollst?ndig der RWE AG.

Bild: Heizkraftwerk der Harpen AG in Berlin / Quelle: UNternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x