08.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.11.2006: SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner verzeichnet stärkeres drittes Quartal

Die österreichische SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG hat im dritten Quartal beim Umsatz zugelegt. Wie die Spezialistin für Abwasser und Infrastruktur aus Klagenfurt mitteilt, steigerte sie ihren Umsatz von 28,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 34,3 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) stieg demnach von 2,8 auf 3,7 Millionen, der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 4,2 auf 4,9 Millionen Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) sei von 4,2 auf 2,2 Millionen Euro zurückgefallen. Dabei habe vor allem der schwache Wechselkurs für den ungarischen Forint belastet.

Im Neunmonatszeitraum stieg der Umsatz den Angaben zufolge von 63,5 auf 70,5 Millionen Euro, das EBIT von zwei auf 2,5 Millionen Euro und das EBITDA von 5,5 auf 5,7 Millionen Euro. Das EGT rutschte von 0,9 auf minus 0,1 Millionen Euro.

Eine positive Entwicklung sieht das Unternehmen im ungarischen Markt, auf den bereits 68 Prozent des Umsatzes entfielen. In Österreich sei der Umsatz hingegen auf 24 Prozent zurückgegangen. Aussichtreich seien auch die Geschäftsbeziehungen zu Slowenien.

Obwohl der Auftragsbestand im dritten Quartal von 37,6 auf 30,9 Millionen gesunken sei, bekräftige der Vorstand seine Prognose für einen Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro.

Die Aktie gewann heute morgen in Frankfurt 1,51 Prozent hinzu und notierte bei 40,31 Euro (9:17 Uhr). Vor einem Jahr hatte das Kursniveau bei rund 43 Euro gelegen.

SW Umwelttechnik AG: ISIN AT0000808209 / WKN 910497

Bildhinweis: Biogasanlage der SW Umwelttechnik. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x