08.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.11.2006: "Wachhund"-Unternehmen tauscht Führung aus - Aktie im Sturzflug

Mit einem satten Kurseinbruch von über 20 Prozent reagierten die Börsianer in Frankfurt gestern auf den Führungswechsel bei der Aqua Society Inc. Deren deutsches Tochterunternehmens, die Aqua Society GmbH aus Herten, hatte mitgeteilt, dass der Niederländer Rob Terberg "ab sofort" den bisherigen CEO Peter Lodestijn ersetzt. Dieser sei auf eigenen Wunsch zurückgetreten. Er hatte erst im Dezember letzten Jahres sein Amt übernommen. Terberg hat den Angaben zufolge in den vergangenen drei Monaten Aqua Society als Berater bei der Restrukturierung und Neuausrichtung unterstützt. Dabei sei es ihm "in kurzer Zeit gelungen, die laufenden Kosten zu senken und das Unternehmen vom Stadium der Forschung und Entwicklung in eine Phase des Produkt-Marketing überzuleiten". Er werde fortan gemeinsam mit Hubert Hamm als zweiter Geschäftsführer das operative Geschäft der GmbH führen. Wie aus der Meldung weiter hervorgeht, wurde der seit 1985 für die Unternehmensberatung Deloitte & Touche tätige Niederländer Hugo van der Zee zum neuen Chairman des "Board of Directors" berufen. Dem gehören Erwin Oser und Hubert Hamm auch weiterhin an, heißt es.

Die Aktie der Aqua Society, Inc., wird an der Deutschen Börse in Frankfurt (WKN: A0DPH0, ISIN: US03841C1009) sowie in New York (OTC BB: AQAS) gehandelt. Sie ist jetzt nur noch 36 Cent wert. Vor einem Jahr lag der Kurs noch bei 1,47 Euro. ECOreporter.de führt das Unternehmen seit längerem in der "Wachhund-Rubrik" (Näheres dazu erfahren Sie unter anderem im ECOreporter.de-Beitrag vom September 2005).

Aqua Society, Inc.: WKN A0DPH0 / ISIN US03841C1009

Bildhinweis: Thermomobil der Aqua Society / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x