08.01.03

8.1.2003: Erstes Biomasseheizkraftwerk der Plambeck Neue Energien AG in Probebetrieb

Das erste Biomasseheizkraftwerk der Cuxhavener Plambeck Neue Energien AG (WKN 691032) im thüringischen Silbitz hat unmittelbar vor Weihnachten zum ersten Mal Strom produziert und speist ihn ins Netz ein. Wie das neue Energie-Unternehmen mitteilte, wurde der Zeitplan für Bau und Inbetriebnahme der Anlage genau eingehalten. Das Kraftwerk laufe jetzt in seiner Erprobungsphase und beschäftige zur Zeit 15 Personen, in 3 Schichten rund um die Uhr an 7 Tagen pro Woche. Das Investitionsvolumen beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 23 Mio. Euro

Die Anlage arbeite nach den Regelungen des Gesetzes zum Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) auf der Basis von Holz, so Plambeck. Im Normalbetrieb würden in der Anlage pro Stunde rund sieben Tonnen Holz zur Erzeugung von Strom und Wärme verbrannt. Mit dem Stromertrag (elektrische Leistung brutto 5,6 Megawatt) könnten kontinuierlich rund 11.300 durchschnittliche Haushalte versorgt werden. Zusätzlich dazu werde ein Teil der erzeugten Wärme einem Fernwärmenetz zugeführt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x