08.01.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.1.2004: Kundenzufriedenheit vor Ökobilanz - Börse belohnt sozial aktive Unternehmen

"Es hat sich gezeigt, dass eine stärkere Berücksichtigung sozialer Kriterien zulasten der Umweltaspekte von der Börse belohnt wurde." Das sagte Christoph Butz, Experte für nachhaltige Geldanlage bei der Bank Pictet in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Laut Butz hätte ein Investor am meisten verdient, wenn er seine Anlageentscheidung ausschließlich auf einige ausgewählte soziale Kriterien abgestellt und die Umweltverträglichkeit glatt vergessen hätte. Zu sozialen Kriterien zählt Butz laut dem Beitrag die Zufriedenheit der Kunden und soziale Strategien, Management- und Kontrollsysteme sowie eine gelebte Unternehmenskultur. Dennoch sollten Umweltaspekte aus grundsätzlichen Erwägungen auch weiterhin bei Investitionsentscheiden berücksichtigt werden, so Butz in dem Interview. Zudem könne man aus der Vergangenheit nur bedingt auf die Zukunft schließen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x