08.01.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.1.2008: Aktien-News: Conergy-Tochter Epuron präsentiert Finanzierungspartner Riesen-Windkraftprojekt

Die Conergy-Tochter Epuron hat einen Partner für ihr Windkraftprojekt in Australien gefunden. Wie Conergy mitteilt will sich die australische Bank Macquarie Capital Group an der Realisierung des Windparks mit einem Volumen von 2,2 Milliarden Dollar beteiligen. Epuron und Macquarie hätten dafür ein Joint Venture gegründet, heißt es. ECOreporter.de hatte bereits im Oktober 2007 über das Vorhaben berichtet. Für Epuron erklärte Unternehmenssprecher Clemens Thoma zu diesem Zeitpunkt, dass sich das Projekt noch in einer frühen Planungsphase befinde. Man sei erst noch dabei, es „bankable“ zu machen (Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag vom 8. Oktober 2007.) Der Windpark mit einer geplanten Leistung von 1.000 Megawatt (MW) befinde sich momentan im Planungsstadium, so die Meldung. In 2009 würden die ersten Anträge im Genehmigungsverfahren gestellt.

Nach dem Sieg bei den australischen Parlamentswahlen Anfang Dezember sei eine der ersten Amtshandlungen der neuen Regierung die Unterzeichnung des Kyoto-Protokolls gewesen, berichtet Conergy weiter. Wie die Europäische Union habe sich jetzt auch Australien auf einen Anteil von 20 Prozent Erneuerbare Energien an der Strombereitstellung bis zum Jahr 2020 verpflichtet. Bislang seien im Bundesstaat New South Wales, dem voraussichtlichen Standort des Windparks, Windenergieanlagen mit einer Spitzenleistung von lediglich rund 17 MW installiert.

Das Joint Venture werde die fertige Anlage später verkaufen, so Epuron-Manager Andrew Durran laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters. Mögliche Käufer seien Versorger, Pensionsfonds und von Macquarie unterstützte Fonds.

Die Conergy-Aktie profitierte am morgen deutlich von der Meldung, sie stieg im Frankfurter Handel um zuletzt 6,46 Prozent auf 22,59 Euro (10:13 Uhr).

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x