08.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.12.2006: Calpine darf Kraftwerk an die Kelson Holdings verkaufen - Einnahmen von 234 Millionen Dollar sollen Schulden tilgen helfen

Die US-Kraftwerksbetreiberin Calpine Corp. hat die richterliche Genehmigung erhalten, ihr Aries-Kraftwerk an die Kelson Holdings, LCC zu verkaufen. Wie das Unternehmen aus San José mitteilt, erzielt sie damit einen Kaufpreis von 233,6 Millionen US-Dollar, die zur Deckung von Schulden eingesetzt werden. Für das Kraftwerk in Pleasant Hill in Missouri hatte ursprünglich die Aquila Inc. ein Angebot über 158,8 Millionen US-Dollar abgegeben. In einem Bieterverfahren war sie überboten worden. Nach eigenen Angaben will sie den Erwerb nun nicht mehr weiter betreiben.

Die Calpine Corp. hatte im Dezember mit Schulden in Höhe von 22 Milliarden Dollar Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-Konkursrechts beantragt.

Die Aktien der Calpine Corp. hatten im vergangenen Jahr rund 90 Prozent ihres Wertes eingebüßt. Ende Oktober hatte das Unternehmen die Wiederaufnahme eines Kraftwerks gemeldet. Danach stieg die Aktie auf ungefähr das Dreifache (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 25. Oktober ). Heute morgen fiel sie in Frankfurt um 2,63 Prozent und notierte bei 0,74 Euro (11:02 Uhr).

Calpine Corp. ISIN US1313471062 / WKN 902918
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x