08.02.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.2.2006: Ethos Stiftung veröffentlicht Studie zum Umwelt- und Sozialreporting der Schweizer Unternehmen - "fortschrittliche Dynamik zu erkennen"

Die Ethos Stiftung veröffentlicht erstmals eine Studie über das Umwelt- und Sozialreporting der großen Schweizer Unternehmen. Wie Ethos mitteilte, liegt es im besonderen Interesse der Stiftung, dass die Gesellschaften, in die sie investiert, sämtliche Beziehungen zu ihren Anspruchsgruppen und die sich daraus ergebenden strategischen Implikationen sorgfältig prüfen und berücksichtigen.

Die Studie ist den Angaben zufolge in drei Teile gegliedert. Im ersten Kapitel gehe es um die Verantwortung und die Umwelt- und sozialen Herausforderungen der Unternehmen, so Ethos. Dabei werde insbesondere die Bedeutung der Information über Umwelt- und soziale Belange für die Anleger aufgezeigt. Das zweite Kapitel sei dem gesetzlichen Rahmen für die börsennotierten Gesellschaften und den freiwillig angewandten Normen für die Umwelt- und Sozialberichterstattung auf schweizerischer und internationaler Ebene gewidmet. Das dritte Kapitel schließlich stelle die aktuelle Situation bei den 52 größten börsengängigen Gesellschaften der Schweiz vor, also bei den Unternehmen des SMI und des SMI-Mid.

Wie Ethos weiter berichtete, zeigt die Studie, dass die Mehrheit der untersuchten Gesellschaften, nämlich 35 Unternehmen (67 Prozent), mehr oder weniger umfassend über ihre Umwelt- und sozialen Belange informieren. Dennoch seien große Lücken festzustellen. So finde man Informationen über den Umweltsektor und den Personalbereich weit systematischer als etwa über die Ethik der Geschäftstätigkeit oder die Beziehungen zu den Lieferanten. Außerdem veröffentlichten 21 Unternehmen (40 Prozent) noch keinerlei quantitative Daten über ihre Umwelt- und soziale Performance.

Bei der nichtfinanziellen Berichterstattung der großen börsenkotierten Schweizer Aktiengesellschaften bestehe also noch ein beträchtliches Verbessungspotential, so die Schweizer Stiftung. Immerhin sei es ermutigend, dass eine fortschrittliche Dynamik zu erkennen sei: Das belegten mehrere Unternehmen, die 2005 erstmals einen Bericht über die nachhaltige Entwicklung vorgelegt oder ihre Informationen über diese Themen verfeinert und ergänzt hätten.

Die Ethos-Studie "Umwelt- und Sozialreporting der Schweizer Unternehmen" kann hier herunter geladen werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x