08.03.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.3.2005: Was ist die Aktie der Conergy AG wert? - Gro?es Analysten-Preis-R?tsel vor dem B?rsenstart des Hamburger Solar-Unternehmens

Eine Woche vor der angek?ndigten Ver?ffentlichung der Preisspanne sowie der Zeichnungsfrist für den anvisierten B?rsengang der Hamburger Conergy AG herrscht bei den Experten weiter Unklarheit ?ber den fairen Wert der Aktie. Das ergab eine Umfrage von ECOreporter.de bei auf Erneuerbare Energie-Unternehmen spezialisierte. Analysten. Unisono lehnten sie es ab, einen Preis zu nennen, ab dem sich das Investment lohne. Dazu l?gen ihnen bislang zu wenige aussagekr?ftige Informationen wie etwa Planzahlen vor. Diese will Conergy zun?chst vor allem institutionellen Investoren vorstellen, wie Agenturberichten zufolge von der Deutschen Bank erkl?rt wurde. Letztendlich bestimmten diese die Preisspanne. Die Deutsche Bank begleitet neben der Berenberg Bank, der Commerzbank und der Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt den B?rsengang der Conergy AG. Hans-Martin R?ter, Vorstandschef des Anbieters von Systemen zur Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien, hat angek?ndigt, die Preisober- und untergrenze für den B?rsengang erst wenige Tage vor dem für den 18. M?rz terminierten B?rsenstart festzulegen. Durch diese kurze Zeichnungsfrist will er laut dem Handelsblatt die ?ffentliche Diskussion um die Bewertung m?glichst kurz halten.

Entgegen der Zur?ckhaltung der Deutschen Bank wurden seitens von HSBC Trinkaus & Burkhardt bereits Angaben zu einem m?glichen Preis der Conergy-Aktie gemacht. Laut einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" prognostizierten Analysten des Finanzinstituts einen Wert von "deutlich weniger als 50 Euro". Nach ihrer Einsch?tzung werde 2005 der Umsatz des Solarunternehmens 517 Millionen Euro erreichen und in 2006 auf 610 Millionen Euro steigen. Den voraussichtlichen Jahres?berschuss bezifferten sie für dieses Jahr mit 26,5 Millionen Euro, in 2006 werde er auf 31,3 Millionen Euro steigen. Dagegen prognostizieren die Analysten der Commerzbank laut dem Bericht für Conergy einen Umsatz von 552 Millionen Euro in 2005 und einen von 731 Millionen Euro im kommenden Jahr. Auch beim Jahres?berschuss seien sie optimistischer, ihnen zufolge werde er 2005 ?ber 30 Millionen Euro betragen und 2006 auf 42 Millionen Euro wachsen. Eine Kursprognose machten die Commerzbank-Analysten nicht.

Anders als viele andere au?enstehende Experten wagt eine solche der Wiener B?rsenbrief ?ko-Invest. Seine Kursprognose für die Aktienausgabe von Conergy liegt deutlich ?ber der von HSBC. Da es derzeit "bei Solaraktien eine Boomphase" gebe, sei mit einem "Mindestausgabepreis von ?ber 60 Euro" zu rechnen, hei?t es in der aktuellen Ausgabe des ?ko-Invest. Der faire Wert der Aktie liege zwischen 54 und 90 Euro. Bei einem Anhalten des Solaraktienbooms sei in diesem Jahr ein dreistelliger Kurs m?glich.

Conergy versucht bereits zum zweiten Mal den Gang an die B?rse. Vor vier Jahren machten die Hamburger mit Verweis auf das schlechte Marktumfeld einen R?ckzieher. Mit den Einnahmen aus dem B?rsengang will das Erneuerbare Energie-Unternehmen eigenen Angaben zufolge vor allem das internationale Gesch?ft ausbauen. Der Anteil am Auslandsgesch?ft soll mittelfristig von derzeit 10 auf 50 Prozent wachsen. Wie Vorstandschef Hans-Martin R?ter laut einem Agenturbericht erkl?rte, soll das Unternehmen dadurch weniger abh?ngig von einem einzigen Markt sein. Wachsen wolle Conergy vor allem in L?ndern am Mittelmeerraum, in Asien und in Mittelamerika. R?ter wolle nach eigenen Angaben nach dem B?rsengang gr??ter Aktion?r der Conergy AG sein. Gegenw?rtig h?lt er 21,09 Prozent der Anteile, der Conergy-Aufsichtsratschef und Tchibo-Vorstandschef Dieter Ammer besitzt 20,20 Prozent der Anteile, die Conergy 8,97 Prozent. Laut dem Unternehmen soll etwa ein Drittel der demn?chst angebotenen Aktien aus einer Kapitalerh?hung stammen, weitere 700.000 aus dem Eigentum der Gesellschaft, bis zu 1,95 Millionen Aktien aus dem Besitz bestehender Aktion?re. Der Streubesitz soll in Zukunft bei bis zu 58 Prozent liegen.

Der Unvollst?ndige Verkaufsprospekt ist laut Unternehmensangaben erh?ltlich bei der Frankfurter Wertpapierb?rse, Zulassungsstelle, bei der Gesellschaft, Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg, bei der Deutsche Bank, bei der Commerzbank, bei HSBC Trinkaus & Burkhardt, bei der Berenberg Bank und im Internet unter www.conergy.de.

Conergy AG: ISIN DE 0006040025


Bildhinweis:
Hans-Martin R?ter, Vorstandsvorsitzender der Conergy AG / Quelle: ECOreporter.de;
Conergy-Messsystem "Suncheck" / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x