08.03.05 Erneuerbare Energie

8.3.2005: Wuppertal Institut und Energieagentur NRW suchen Deutschlands beste Erfindungen im Energie- und Umweltbereich

Die Pioniere und Erfinder aus Deutschland mit den innovativsten Ideen, Konzepten, Dienstleistungen oder Projekten im Energie- und Umweltbereich suchen das Wuppertal Institut und die Energieagentur NRW. Daf?r schreiben sie den mit 15.000 Euro dotierten Wuppertaler Energie- und Umweltpreis 2005 aus. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. "Er soll dazu beitragen, dass durch Produkte im Dreiklang von ?konomie, ?kologie und Sozialvertr?glichkeit zukunftsf?hige Arbeitspl?tze entstehen", erl?utert Norbert H?ttenh?lscher, Leiter der Energieagentur NRW. Gefragt seien Konzepte, die richtungweisend und praxisnah sind. Ein Innovationsbeirat, dem erfahrene Pers?nlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Technik angeh?rten, wolle den kreativsten Bewerberinnen und Bewerbern helfen, den Weg für die Umsetzung ihrer Ideen zu ebnen. Der Wuppertaler Energie- und Umweltpreis wird gef?rdert vom Ministerium für St?dtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Wuppertal und Unternehmen aus NRW.

Die Bewerbungsfrist l?uft vom 7. M?rz bis zum 31. Mai 2005. Der Wuppertaler Energie- und Umweltpreis wird bereits zum vierten Mal ausgeschrieben. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen befinden sich im Internet unter www.wupperinst.org/umweltpreis oder unter www.ea-nrw.de.
Sie k?nnen auch telefonisch angefordert werden bei Dr. Kurt Berlo, Wuppertal Institut, D?ppersberg 19, 42103 Wuppertal, Tel.: 0202 / 2492-174, Fax: 0202 / 2492-198, Email: kurt.berlo@wupperinst.org
oder bei der Energieagentur NRW, Kasinostr. 19-21, 42103 Wuppertal, Tel.: 0202/24552-26; Fax 0202/24552-50, Email: pressestelle@ea-nrw.de.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x