Nachhaltige Aktien, Meldungen

8.3.2007: Banker-Herzen schlagen für den Umweltschutz: Bank of America stellt 20 Milliarden Dollar für Klimaschutz-Maßnahmen zur Verfügung

Die Bank of America, die größte Geschäftsbank der Vereinigten Staaten, startet eine auf zehn Jahre angelegte Umweltschutzinitiative. Wie aus US-Medienberichten hervorgeht, plant die Bank umweltfreundliche Darlehen, Investitionen, Spenden, neue Produkte und eigenen Energiesparmaßnahmen. Bank of America investiere 18 Milliarden Dollar unter anderem in Darlehensprogramme für energiesparende Immobilien, Unternehmenskredite im Sektor Erneuerbarer Energien und den Emissionsrechtehandel.

Kenneth Lewis, Vorstandsvorsitzender der Bank, sagte: "Wir haben heute die große Chance, die Bemühungen unserer Kunden um eine umweltgerechte und nachhaltige Wirtschaft zu unterstützen - durch innovative Wohn- und Geschäftshäuser, neue Techniken in der Produktion, einen Wandel des Transportwesens und neue Wege in der Energieerzeugung."

In mehreren Programmen werden als Bonus für die Kreditkartennutzung Bank-Spenden an Initiativen aus dem Umweltschutz überwiesen. Mit günstigen Krediten sollen beispielsweise auch kleine Speditionsunternehmen zur Umrüstung auf Biokraftstoffe animiert werden.

Darüber hinaus sollen mehrere hundert Millionen Dollar in Energiesparmaßnahmen für bestehende und neue Bankimmobilien und in umweltfreundliche Dienstfahrzeuge gesteckt werden, heißt es weiter.

Bild: Windräder in Kalifornien / Quelle: Frei
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x