08.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.5.2006: Plambeck segelt wieder mit dem Wind - Starkes 1. Quartal für den Windpark-Projektierer

Der Windpark-Projektierer Plambeck Neue Energien AG hat den Konzern-Umsatz im 1. Quartal 2006 um 263,5 Prozent auf 22,9 Millionen Euro gesteigert. Das teilt das Unternehmen aus Cuxhaven in einer Veröffentlichung mit. Die Gesamtleistung erhöhte sich um 166,7 Prozent auf 24 Millionen Euro. Das Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) belief sich im ersten Quartal auf 1,4 Millionen Euro nach 0,7 Millionen Euro im Vorjahr. Als Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) wurden 0,5 Millionen Euro (Vorjahr: 0,3 Millionen Euro) erzielt. Zum 31. März 2006 stand den Konzernunternehmen eine freie Liquidität von 7,5 Millionen Euro zur Verfügung.

"Mit diesem Quartalsabschluss haben wir die geplanten Ziele erreicht. Die Unternehmensentwicklung und die Restrukturierung verlaufen wie prognostiziert. Wir können mit dem Ergebnis sehr zufrieden sei", erklärten die Vorstände Wolfgang von Geldern und Martin Billhardt. Basis des Quartalsergebnisses sei die Realisierung von Onshore-Windpark-Projekten in Deutschland gewesen. Fertig gestellt und an den Käufer übergeben habe man im ersten Quartal die Windparks Freudenberg und Brieske. In diesen Windparks wurden den Angaben zufolge17 Windenergieanlagen vom Typ Vestas V80 mit einer Nennleistung von insgesamt 34 MW errichtet. Darüber hinaus begann Plambeck im ersten Quartal mit dem Bau der Windparks Groß Welle, Prötzel und Hiddestorf. In diesen Windparks will das Unternehmen 19 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von zusammen 37 MW errichten.

Zum 31. März 2006 waren für neun der Windpark-Projekte in Deutschland onshore die Genehmigungen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz erteilt, so Plambeck weiter. Für ein weiteres Projekt liege ein positiver Bauvorbescheid vor. Ein großer Bestand weiterer gesicherter Windpark-Standorte in Deutschland onshore sei die Basis der künftigen Entwicklung der Plambeck Neue Energien AG. Der im März 2006 mit Babcock & Brown Wind Partners geschlossene Rahmenvertrag über den Bau von 30 Windparks mit einem Volumen von rund 400 Mio. Euro sichert laut Unternehmensangaben die Planung der Plambeck Neue Energien AG in der Windpark-Projektierung für die nächsten drei Jahre.

Plambeck Neue Energien AG ISIN DE000A0JBPG2 WKN A0JBPG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x