08.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.5.2007: init innovation in traffic systems AG steigert Umsatz und stagniert beim Ergebnis

Die init innovation in traffic systems AG ist mit einem Umsatzplus von 25 Prozent und einem Rekordauftragsbestand in das Geschäftsjahr 2007 gestartet. Wie die Karlsruher Telematikspezialistin mitteilt, lagen die Umsatzerlöse im ersten Quartal mit 7,7 Millionen Euro um rund 25 Prozent über dem Vorjahreswert (6,2 Millionen Euro) und leicht über der Planung. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag mit 0,4 Millionen Euro auf dem Vorjahresniveau.

Traditionell verlaufe die Umsatzverteilung im Geschäftsjahresverlauf für den init-Konzern ungleichmäßig, wobei der Großteil der Umsätze im dritten und vor allem im vierten Quartal erzielt werde, so die Meldung weiter.

Das Bruttoergebnis geben die Karlsruher mit 2,7 Millionen Euro an, nach 2,4 Millionen Euro im Vorjahr. Der Periodenüberschuss im Konzern betrage wie im Vorjahr 0,3 Millionen Euro. Das entspreche einem Gewinn je Aktie von 0,03 Euro.

Der Auftragsbestand lag den Angaben zufolge Ende März bei 77,8 Millionen Euro, die sei ein Rekordwert, berichtet das Unternehmen. Zum Vorjahreszeitpunkt habe der Wert bei 58,8 Millionen Euro gelegen.

Auf Jahressicht rechnet init innovation mit Erlösen von rund 45 Millionen Euro nach 36,3 Millionen Euro im Vorjahr. Das EBIT soll auf über 6,5 Millionen Euro steigen, nach 5,6 Millionen Euro im Vorjahr.

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 0,41 Prozent und notierte bei 7,38 Euro, rund fünf Prozent unter ihrem Vorjahreskurs.

init innovation in traffic systems AG: ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Bild: Bordrechner "Copilot" der init innovation / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x