08.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.5.2007: Spezialmaschinen-Herstellerin Aixtron AG dreht Quartalsergebnis deutlich ins Plus

Die Achener Spezialmaschinen-Herstellerin Aixtron AG hat im ersten Quartal 2007 ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 8,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit lag sie deutlich besser als im Vorjahresquartal mit minus 3,1 Millionen Euro. Der Umsatz verdoppelte sich Unternehmensangaben zufolge annähernd von 32,0 auf 63,8 Millionen Euro. Das Nettoergebnis verbesserte sich demnach von minus 3,1 auf plus 7,6 Millionen Euro. Der Auftragseingang habe 40,5 Millionen Euro betragen.

In der zweiten Hälfte des Jahres werde das Geschäft voraussichtlich wieder abflauen, meldet das Unternehmen. Für das Gesamtjahr 2007 strebt Aixtron weiterhin ein EBIT zwischen 15 und 16 Millionen Euro an. Dies entspräche einem Plus von 163 bis 181 Prozent. Der Umsatz soll zwischen 190 und 200 Millionen Euro liegen und damit zwischen 10,6 und 16,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Wegen des schwachen Dollars werde die angestrebte Bruttomarge von 40 Prozent 2007 wohl schwierig zu erreichen sein, heißt es weiter.

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 2,01 Prozent und notierte bei 6,09 Euro (11:22 Uhr). Damit liegt sie rund 67 Prozent über ihrem Vorjahreswert.

Aixtron AG: ISIN DE0005066203 / WKN 506620
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x