08.06.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.6.2004: Gelsenwasser AG übernimmt 49 Prozent der Stadtentwässerung Dresden - Expansion nach Polen und Tschechien

Der Wasserversorger Gelsenwasser AG hat sich zu 49 Prozent an der Stadtentwässerung Dresden GmbH beteiligt. Wie das Unternehmen mit Sitz in Gelsenkirchen mitteilte, unterzeichneten Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg und der Gelsenwasser-Vorstand dazu im Dresdner Rathaus einen symbolischen Vertrag. Erforderlich sei nun noch die Genehmigung durch das Regierungspräsidium Dresden, so die Meldung.
Laut Roßberg hat der Wasserkonzern aus dem Ruhrgebiet zugesichert, alle Arbeitnehmer der Stadtentwässerung zu übernehmen und im Zuge weiterer Akquisitionen zusätzliche Arbeitsplätze in Dresden zu schaffen.

Vom Standort Dresden aus wolle die Gelsenwasser AG unter anderem in die Abwassermärkte in Polens und Tschechiens expandieren, erklärte Prof. Dr. Hartmut Griepentrog, Vorstandvorsitzender des Unternehmens. Diese würden sich im Zuge der EU-Erweiterung gegenüber ausländischen Partnern öffnen.

Zum finanziellen Volumen der Transaktion macht die Gelsenwasser AG keine Angaben.

Gelsenwasser AG: ISIN DE0007760001 / WKN 776000
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x