08.06.06 Erneuerbare Energie

8.6.2006: US-Investoren mit Partner vor Ort wollen in Portugal den "größten Solarpark der Welt" bauen

Den Bau des nach eigenen Worten bislang größten Solarparks der Welt haben der internationale Projektfinanzierer GE Energy Financial Services und der Solartechnikanbieter Powerlight Corporation (beide USA) sowie der portugiesische Windparkbetreiber Catavento angekündigt. Laut dem Bericht eines spanischen Nachrichtenmagazins soll die Anlage im Süden Portugals, im Umfeld der Ortschaft Serpa (Provinz Alantejo), entstehen und schon Anfang 2007 in Betrieb gehen. Der Solarpark, der sich über eine Fläche von 60 Hektar erstrecke, solle auf eine Kapazität von 11 Megawatt gebracht werden. Diese Leistung reiche aus, um rund 8000 Haushalte ausreichend mit elektrischer Energie zu versorgen. Das Projekt bewege sich in einem Kostenrahmen von rund 75 Millionen Euro, die GE Energy Financial Services aufbringen werde.

Wie es weiter hieß, soll Powerlight Corporation die Anlage mit 52.000 Kollektoren der hauseigenen Modellreihe "Powertracker" bestücken. Der portugiesische Partner Catavento sei mit allen vorbereitenden Aufgaben, darunter der Beantragung aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, beauftragt worden.

Bildhinweis: Solarpark in Spanien / Quelle: SunTechnics Técnicas Solares
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x