08.08.02

8.8.2002: Interseroh AG verkauft Tochterunternehmen

Die Interseroh AG (WKN 620990), Dienstleistungs- und Rohstoffkonzern aus Köln, hat sich nach eigenen Angaben von den Betrieben Interseroh HMR GmbH, Bitterfeld, und Metall Rohstoffe Thüringen GmbH (MRT), Erfurt, getrennt. Käufer der beiden Töchter sei die Scholz AG, bzw. Unternehmen der Scholz-Gruppe. Die Verkaufserlöse sollen Interseroh zufolge zur "Stützung anderer Regionen" eingesetzt werden. Eine Sume wurde nicht genannt.
Die Unternehmen HMR und MRT seien im Zuge des Erwerbs der Stahl- und Metall-Recycling-Gruppe Hansa übernommen worden, so hieß es.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x