08.08.05 Erneuerbare Energie

8.8.2005: Konversion auf photovoltaisch: Solarmodule statt Radarschirme in Wachstedt

Eine ehemalige sowjetischen Radarstation bei Wachstedt soll zu zwei Dritteln durch einen Solarpark genutzt werden. Das berichtete laut dem Online-Informationsdienst "Strom-kaufen.de" die Th?ringer Landeszeitung. Die K?lner Gesellschaft für regenerative Energien mbH (GRE) wolle auf der 10,7 Hektar gro?en Fl?che 300 jeweils 7,5 Meter hohe Solarmodule errichten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x