08.08.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

8.8.2005: Spanisch-italienisches Energiekonsortium plant acht neue Windparks

Einen Auftrag im Gesamtwert von 10,5 Millionen Euro für die Ausr?stung eines Windparks haben die Stromkonzerne Union Fenosa (Spanien) und Enel (Italien) vergeben. Wie beide Seiten mitteilten, sei der spanische Windrotorenhersteller Gamesa mit der Lieferung von insgesamt 14 Turbinen der Modellreihe G52(850 Megawatt) beauftragt worden. Diese Anlagen sollen im neuen Windpark La Losilla (Region Castilla-La Mancha) aufgestellt werden. Mit dem Beginn der Bauarbeiten k?nne noch in diesem Sommer gerechnet werden. Der Meldung zufolge sei der neue 12 Megawatt-Windpark eine von insgesamt acht Windkraftanlagen dieser Art, die Union Fenosa und Enel gemeinsam in Spanien errichten und in eigener Regie betreiben wollen. Dabei handele es sich um Windparks in einer Gr??enordnung von insgesamt 330 Megawatt. F?r den Neubau dieser Anlagen st?nden rund 257 Millionen Euro zur Verf?gung. Dar?ber hinaus sei das spanisch-italienische Energiegespann derzeit zu jeweils unterschiedlichen Anteilen an insgesamt 22 spanischen Windkraftprojekten (535 Megawatt) beteiligt, hie? es weiter.

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416016 / WKN 589858

Bildhinweis: Crusoe-Chip TM5600 / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x